Rekordjahr im NÖ Tourismus

Über 200.000 Nächtigungen mehr als im Jahr 2003

St. Pölten (NLK) - Die beste Bilanz seit langem konnte der niederösterreichische Tourismus im Jahr 2004 verzeichnen, freut sich der für den Tourismus zuständige Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann. Mit einem Zuwachs von über 95.000 Gästeankünften (4,9 Prozent) und über 200.000 Nächtigungen (3,6 Prozent) gegenüber dem Jahresergebnis 2003 wurden Rekordwerte erzielt. Im Reigen der österreichischen Bundesländer liegt Niederösterreich hinter Wien, das vom boomenden Städtetourismus profitiert, an zweiter Stelle.

Auch die Wintersaison 2004/2005 ist in Niederösterreich sehr erfolgreich angelaufen. Im November und Dezember 2004 stieg die Zahl der Gästeankünfte um 6 Prozent und die der Nächtigungen um fast 3 Prozent. Mit diesen Zuwächsen liegt Niederösterreich an der Spitze aller Bundesländer. Auf Grund der verspäteten Schneefälle im Jänner, die in allen NÖ Wintersportregionen hervorragende Pisten- und Loipenverhältnisse garantieren, erwartet Gabmann eine weitere Steigerung der Gästezahlen für die Wintersaison.

Überdurchschnittlich gut entwickelt haben sich die Gästeankünfte und -nächtigungen aus dem Ausland mit Zuwachsraten von rund 6 Prozent. Dies führt Gabmann auf verstärkte Auslandsaktivitäten der Landestourismusgesellschaft NÖ Werbung u. a. auch auf den Märkten der neuen EU-Mitgliedsländer zurück. Diese Märkte werden auch in Zukunft wichtige Zielmärkte für den NÖ Tourismus sein und "bei erfolgreicher Bearbeitung" für weitere Gästezuwächse sorgen.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009