AK-Konsumenteninformation: Augen auf bei supergünstigen Krediten

Linz (OTS) - Die Arbeiterkammer hat bei 22 Linzer Banken Kreditangebote getestet. Fazit: Bei Angeboten mit angeblich supergünstiger Verzinsung ist Vorsicht geboten. Der niedrige Fixzinssatz gilt oft nur für kurze Zeit. Auch machen Nebenkosten und Kontospesen den Kredit wesentlich teurer, wie auch die bei 16 Banken verlangte Kreditversicherung die tatsächlichen Kosten in die Höhe treibt. In der Werbung werden diese Mehrkosten oft verschwiegen.

Die Konsumentenschützer der AK empfehlen den Bankkunden, bei Kreditaufnahme unbedingt mehrere Angebote zu vergleichen. Wer nicht von Bank zu Bank laufen will, kann sich mit dem Bankenrechner der AK auf www.ak-konsumenten.info einen guten Überblick verschaffen.

Ist der Vertrag abgeschlossen, sollten die Konsumenten sicher stellen, dass ihnen der gewünschte Betrag auch tatsächlich ausgezahlt und nicht durch Gebühren verringert wird.

Kreditkunden sollten sich auch versichern, dass im Angebot der Bank alle Kosten enthalten sind. Dazu gehören auch die Kosten für die gesamte Laufzeit der Kreditversicherung.

Oft ist auch unklar, ob es sich bei dem Angebot der Bank um ei nen fixen oder variablen Zinssatz handelt. Bei Fixzinsen empfehlen die Konsumentenschützer, sich über die Zinsen nach Ablauf der Fixzinsperiode zu informieren.

"Dass man bei Kreditverträgen vorsichtig sein muss, wissen die meisten Konsumenten," betont AK-Präsident Johann Kalliauer. "Darüber hinaus gibt es aber noch eine Reihe von Vorschriften und Gesetzen, die ohne Probleme konsumentenfreundlicher gestaltet werden könnten."

Dazu zählt laut Kalliauer die von der AK verlangte Änderung des Bankwesengesetzes, die sicherstellen würde, dass wirklich alle Kosten eines Kredites im effektiven Jahreszins eingerechnet werden. "Banken sollten darüber hinaus im Kreditangebot den Auszahlungsbetrag und die Gesamtkreditkosten mit Zinsen und Gebühren angeben müssen," so Kalliauer weiter, "wenn der Abschluss einer Kreditversicherung verlangt wird, sollte die Versicherungsprämie im Kreditangebot berücksichtigt werden. Beim Zinssatz sollte auch ersichtlich sein, ob es sich um einen variablen oder fixen handelt und nach welchem Parameter wie Euribor oder SMR die Zinsen nach der Fixzinsperiode angepasst werden."

Tabelle: Test - Transparenz von Kreditangeboten Dezember 2004
auf www.ak-konsumenten.info

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002