MA 48: 15.000 Euro für Tsunami-Opfer

Sima stolz auf tolles Ergebnis der MitarbeiterInnen-Sammelaktion

Wien (OTS) - Nach der verheerenden Tsunami-Katastrophe in Asien starteten die MitarbeiterInnen der MA 48 eine spontane Sammelaktion. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen: 15.000 Euro sollen helfen, die Not der Opfer der Flutkatastrophe zu lindern. Im Namen der KollegInnen aus allen Abteilungen der 48er übergaben kürzlich Helmut Schranz, Johannes Graf und Hans Bulant in Beisein von MA 48-Chef DI Josef Thon und Umweltstadträtin Ulli Sima den symbolischen Scheck an Peter Lattinger, den stellvertretenden Chefredakteur der Tageszeitung Kurier für die Aktion "Österreich-Dorf". Umweltstadträtin Ulli Sima: "Ich bin von der großen Hilfsbereitschaft sehr beeindruckt. Die MitarbeiterInnen der MA 48 können wirklich stolz auf dieses tolle Ergebnis sein."****

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wög

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Karl Wögerer
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/826 82 15
woe@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017