Schwarzböck: Bauernpolitiker Alois Derfler im 81. Lebensjahr verstorben

Große Verdienste als Agrarpolitiker und Sozialpartner

Wien (AIZ) - Am Samstag, dem 29.01.2005, verstarb der ehemalige Vorsitzende der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs, Alois Derfler, im 81. Lebensjahr. "Mit Alois Derfler verliert Österreich einen der profiliertesten Agrarpolitiker und Sozialpartner. Seine vielfältigen Verdienste gipfelten in der großen Marktordnungsreform 1986 und in der profunden Vorbereitung des Agrarbereiches auf die EU-Beitrittsverhandlungen. In seine aktive Zeit fiel der Beschluss des Parlaments, Verhandlungen mit der Europäischen Gemeinschaft, wie die EU damals noch hieß, aufzunehmen. Mit der Reform des Jahres 1988 wurde erstmals das damals starre österreichische Marktordnungssystem der Entwicklung auf den europäischen Märkten angepasst. Abgeschlossen wurde dieser Prozess letztlich mit dem Beitritt Österreichs zur EU. Den Startschuss für diese Verhandlungen auf Bauernseite gab dazu der Bauernpolitiker Derfler. Sein politischer Geist, seine hohe Bildung und sein Wissen sowie seine menschliche Größe werden uns fehlen", stellte Rudolf Schwarzböck, Vorsitzender der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern, zum Tode Derflers fest.

Der Bauer und Agrarpolitiker Derfler wurde am 21.05.1924 in Scheibbs, NÖ, geboren. Er besuchte die höhere landwirtschaftliche Schule Francisco Josephinum in Wieselburg und blieb seiner Ausbildungsstätte jahrzehntelang als Obmann des Absolventenvereins treu.

Derflers politische Laufbahn begann im Ländlichen Fortbildungswerk, in seiner Heimatgemeinde Scheibbs und im Genossenschaftsbereich, sie setzte sich fort in der Niederösterreichischen Landes-Landwirtschaftskammer und gipfelte in seinen Funktionen als Landeskammerrat (1960 bis 1990) und Vizepräsident (1970 bis 1990) der NÖ-Landwirtschaftskammer, als Vorsitzender der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern (1984 bis 1990), als Abgeordneter zum Nationalrat (1983 bis 1990) und Präsident des Österreichischen Bauernbundes (1980 bis 1989). Danach schied er aus allen politischen Ämtern aus, war aber weiterhin aufmerksamer Beobachter nicht nur der agrarpolitischen Entwicklungen in Österreich.

Alois Derfler erhielt höchste Auszeichnungen der Republik und seines Heimatbundeslandes Niederösterreich. Eine besondere Ehrung war für ihn der Berufstitel "Ökonomierat", den ihm der Bundespräsident 1978 verlieh.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0002