Ein neues Bild für die "neuen Alten": Medienhandbuch zum Thema 50 plus im ORF-Zentrum Wien vorgestellt

Sozialministerin Haubner, ORF-Generaldirektorin Dr. Lindner und EURAG-Geschäftsführerin Dkfm. Folkes für realistische Darstellung der Generation 50 plus

Wien (OTS) - Im Beisein von Sozialministerin Ursula Haubner und ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner wurde am Montag, dem 31. Jänner 2005, bei einem Pressegespräch im ORF-Zentrum Wien ein Medienprojekt vorgestellt, das Jungjournalistinnen und -journalisten und all jene, die sich für das Thema interessieren, in die Welt der über Fünfzigjährigen einführen soll. Noch am selben Tag fand im ORF die erste Schulung statt.

Die demografische Entwicklung zeigt auf, dass es schon bald doppelt so viele ältere Menschen geben wird als noch vor 40 Jahren. In fünf Jahren wird ein Drittel der europäischen Bevölkerung über 50 sein. Diese Menschen sind, anders als noch im vorigen Jahrhundert, in der Regel gesund und aktiv. Sie verfügen über eine höhere Bildung und ein beträchtliches Vermögen.

Laut einer aktuellen Umfrage fühlen sich diese potenten Konsumenten jedoch heute von den Print- und elektronischen Medien schlecht behandelt. Einerseits, weil sie sich in einer verächtlichen bis lächerlichen Art und Weise dargestellt sehen, andererseits, weil sie überhaupt nicht vorkommen. Wenn doch, dann gibt es große Unterschiede in der medialen Präsenz der Geschlechter: Obwohl Frauen mehr als die Hälfte der Bevölkerung stellen, kommen laut einer Studie der BBC ältere Männer drei Mal so oft im Fernsehen vor.

Basierend auf der vom Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz (BMSG) geförderten Repräsentativumfrage der Motivforschung Karmasin über die Meinung der älteren Medienkonsumenten zur eigenen Darstellung etablierte sich in Österreich ein Arbeitskreis, in dem Redakteure und Bildjournalisten mit den Wünschen von Vertreterinnen und Vertretern älterer Menschen konfrontiert wurden. Organisatorin dieser Aktivitäten war die EURAG Österreich, die hiesige Plattform der gemeinnützigen EURAG, die in 34 Staaten die Interessen der älteren Generationen vertritt. Gemeinsam mit der holländischen Plattform-Organisation NPOE (Netherlands Platform Older People and Europe) sowie sechs europäischen Fernsehanstalten wurden Ausbildungsunterlagen entwickelt, die zum Denken anregen und bewusst machen sollen, dass Menschen im Ruhestand nicht in überholten Klischees, sondern so, wie sie wirklich sind, dargestellt werden möchten.

Das Projekt "Age into Focus" wurde von der Europäischen Kommission sowie vom Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz unterstützt, weil "die Stärkung der Generationensolidarität", so Bundesministerin Ursula Haubner, "eines meiner zentralen politischen Ziele ist. Dazu gehört auch die zeitgemäße Darstellung älterer Menschen."

Ein Anliegen, das auch ORF-Generaldirektorin Dr. Monika Lindner wichtig ist: "Die Generation 50 plus ist auf dem Bildschirm und vor dem Bildschirm ein Hauptdarsteller. Der ORF will dazu beitragen, die über 50-Jährigen realistisch darzustellen und auch in der Werbung die starre Altersgrenze der 'Zielgruppe bis 49' aufzuweichen."

Zwei Jahre lang sammelten die Projektteilnehmer Ausschnitte aus Fernsehsendungen der Projektpartner (ORF, Netherlands Broadcasting und der italienischen RAI), aber auch von der BBC, der französischen TV Résidences und dem deutschen SWR. Gemeinsam mit Trainern der jeweiligen Ausbildungsabteilungen wurden diese Videoclips sortiert und in eine trainingsgerechte Form gebracht. Das neuartige Lehrbuch, dem auch eine DVD und eine DVD-ROM beiliegen, wurde primär für die Zielgruppe Programmmacher und TV-Journalisten entwickelt. Es steht aber auch Ausbildnern in Firmen, denen Marketing 50 plus ein Anliegen ist, zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

EURAG Österreich
Tel.: (01) 489 09 36
www.eurag.at
E-Mail: eurag@eurag.at

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Gerhard Bollardt
Tel.: (01) 87878 - DW 12812

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001