WIR GRATULIEREN Runde Geburtstage im Februar

Wien (PK) – Im Februar feiern folgende ehemalige MandatarInnen runde Geburtstage:

der ehemalige Abgeordnete und Bundesrat Johann WINDSTEIG (S) – 80. Geburtstag am 2. Februar,

der ehemalige Abgeordnete und Präsident des Nationalrates a.D. Rudolf PÖDER (S) – 80. Geburtstag am 3. Februar,

der ehemalige Abgeordnete Josef SCHREFEL (V) – 60. Geburtstag am 11. Februar,

der ehemalige Abgeordnete und Bundesminister a.D. Rudolf EDLINGER (S) – 65. Geburtstag am 20. Februar,

die ehemalige Abgeordnete Wilhelmine MOSER (V) – 75. Geburtstag am 21. Februar,

der ehemalige Abgeordnete DI Dr. Heinrich SCHMELZ (V) – 75. Geburtstag am 24. Februar,

der ehemalige Bundesrat Siegfried SATTLBERGER (V) – 65. Geburtstag am 26. Februar.

RUDOLF PÖDER 80

Am 3. Februar feiert der ehemalige Präsident des Nationalrates Rudolf PÖDER seinen 80. Geburtstag. Geboren 1925 in Wien, wo er auch die Pflichtschulen besuchte, erlernte er den Beruf des Flugmotorenmechanikers. Nach dem Krieg trat er in den Dienst der Stadt Wien ein und wurde so Gemeindebeamter.

Frühzeitig engagierte er sich in SPÖ und Gewerkschaft und zog 1969 für die SPÖ in den Wiener Landtag ein. 1975 avancierte er zum Vorsitzenden der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, vier Jahre später wurde er auch Vizepräsident des ÖGB.

Im Juni 1983 wurde er als Abgeordneter zum Nationalrat angelobt, und bald schon war Pöder stellvertretender Klubobmann der SPÖ-Fraktion. Als Abgeordneter erwies er sich nicht nur als konsequenter Vertreter von Arbeitnehmerinteressen, sondern richtete sein Augenmerk auch auf Fragen der Sozial- und Familienpolitik. Gleichzeitig blieb er ein wichtiger Vertreter in den sozialpartnerschaftlichen Gremien, von denen er noch in seiner Abschiedsrede meinte: „Wer ehrlich, ohne Vorurteile, Bilanz zieht, der kann die Vorteile außerparlamentarischer demokratischer Prozesse des Interessenausgleiches nicht übersehen. Sie haben uns durch mehr als 40 Jahre schwere soziale Spannungen erspart und dem Parlament wertvolle Entscheidungshilfen gegeben."

Nach dem Rücktritt von Präsident Gratz im Februar 1989 wurde Pöder als dessen Nachfolger „Hausherr" des Parlaments, eine Funktion, die er bis zu seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik im November 1990 innehatte. Doch auch danach blieb Pöder engagiert, war er doch ab 1991 als Nachfolger von Otto Rösch Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs, ein Amt, welches er vor fünf Jahren an Karl Blecha abgab.

RUDOLF EDLINGER 65

Einen runden Geburtstag feiert auch der frühere Finanzminister Rudolf EDLINGER im Februar. Der Vollblutpolitiker wurde am 20. Februar 1940 in Wien geboren, wo er bis 1954 auch die Volks- und die Realschule besuchte. 1954 bis 1957 erlernte er den Beruf des Lithographen, ehe er sich an der Handelsschule und später durch den Hochschullehrgang für Werbung und Verkauf weiterbildete.

Nach fast 10 Jahren als Lithograph wechselte Edlinger 1964 hauptberuflich in die Politik. Er war zunächst Bezirkssekretär der SPÖ Währing, ehe er Organisationssekretär der Wiener SPÖ wurde. 1976 schließlich übernahm er das Amt des Landesparteisekretärs der SPÖ Wien.

Bereits seit 1969 im Wiener Landtag, wählte ihn die SP-Fraktion 1981 zu ihrem Klubobmann, und in dieser Funktion verblieb Edlinger, bis er 1986 als Wohnbaustadtrat in den Wiener Stadtsenat einzog. Acht Jahre war Edlinger für den städtischen Wohnbau hauptverantwortlich, ehe er sich in der Nachfolge von Hans Mayr der Wiener Finanzen annahm. Das Amt des Finanzstadtrats hatte Edlinger von 1994 bis 1997 inne, ehe Bundeskanzler Klima den Wiener als Finanzminister in sein erstes Kabinett holte. Im Oktober 1999 wurde der langjährige Kommunalpolitiker auch Abgeordneter für den Wahlkreis Wien. Mit dem Ende der XXI. Legislaturperiode schied Edlinger im Dezember 2002 aus dem Nationalrat aus. Als Rapid-Präsident steht Edlinger allerdings bis heute im öffentlichen Rampenlicht. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001