Nachteinsatz von Christophorus 15

Taubergung am Ötscher

Wien (ÖAMTC-Presse)-Dramatische Bergung von Tourengehern am Ötscher. Bei einbrechender Dunkelheit holte die Crew des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 15 am Sonntag zwei junge Wiener aus dem Nordhang. Beim Abstieg hatte sich ein Schneebrett gelöst und den 20-jährigen Oliver D. rund 60 Meter in die Tiefe gerissen.

Für eine siebenköpfige Tourengehergruppe wurde der Abstieg vom Ötscher zum Alptraum. Die jungen Wiener verirrten sich und kamen in ein extrem lawinengefährdetes Gelände. Beim sogenannten "Berglmäuer" kam es zum Unglück. Beim seitlichen Abrutschen löste sich eine Schneebrett und riss den Oliver D. in die Tiefe. Auf Rufe gab es keine Antwort. Die Gruppe befürchtete schon das Schlimmste. Der 19-jährige Marcus H. umging den Felsabbruch. 20 Minuten später war er beim Verschütteten. Zum Glück ragte noch die Skispitze aus dem Schnee. Da der gut ausgerüstete Wiener auch eine Schneeschaufel bei sich hatte, konnte er den Verunglückten sofort ausgraben. Der 20-jährige Wiener war bereits bewusstlos.
Mittlerweile lief die Rettungsaktion auf Hochtouren. Nur fünf Minuten nach der Alarmierung schwebte der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 15 schon über der Unfallstelle. Pilot Roland Eslitzbichler: "Wegen des unwegsamen und gefährlichen Geländes war an eine Landung nicht zu denken." Auf einem sicheren Zwischenlandeplatz wurde ein 30 Meter langes Tau an den Hubschrauber gehängt. Trotz Dunkelheit klappte die Rettung. Pilot Eslitzbichler und der am Seil hängende Flugretter Martin Freunberger befreiten den Verschütten und seinen Helfer aus ihrer misslichen Lage. Der verletzte Tourengeher wurde ins Krankenhaus Scheibbs geflogen. Kurz nach 18 Uhr war die Rettungsaktion abgeschlossen. Eslitzbichler: "Der Einsatz war an der Grenze des Machbaren."
Ohne Hubschraubereinsatz wäre der Ausflug für die beiden Tourengeher vermutlich nicht so glimpflich ausgegangen. Der Bergrettungseinsatz hätte mindestens sechs Stunden gedauert und das bei Temperaturen von unter minus 15 Grad.

(Schluss)
ÖAMTC-Presse/Manfred Pfnier

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001