ÖAMTC: Ein Meter hohe Schneeverwehungen in Niederösterreich

Behinderungen und Unfälle

Wien (ÖAMTC-Presse) - Bis zu einem Meter hohe Schneeverwehungen sorgten laut ÖAMTC-Informationszentrale Montagfrüh für Verkehrsprobleme in Niederösterreich. Am stärksten betroffen waren der Raum südlich von Wien, Schwechat und Bruck an der Leitha.

Die B 17 war nach Angaben des ÖAMTC zwischen Sollenau und Oeynhausen fast unpassierbar. Behinderungen durch 15 Zentimeter hohe Schneezungen gab es auch auf der Süd Autobahn (A 2) zwischen Wiener Neudorf und Guntramsdorf Richtung Graz. Nebenstrecken mussten teils gesperrt werden, so die L 151 zwischen Mödling und Gumpoldskirchen.

Auf den schneeglatten Fahrbahnen ereigneten sich laut ÖAMTC auch einige Verkehrsunfälle. Die Preßburger Straße (B 9) war zwischen Hainburg und Wolfsthal nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gesperrt, auf der Umleitungstrecke über Prellenkirchen kamen Autofahrer wegen der Verwehungen nur mühsam weiter. Vorübergehend nach einem Unfall blockiert war auch die Mannersdorfer Straße (B 15) zwischen Maria Lanzendorf und Leopoldsdorf. Bei beiden Unfällen gab es auch Verletzte.

Aktuelle Verkehrsinfos und Straßenzustand:
www.oeamtc.at/verkehrsservice/

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001