Wettmanipulation in Deutschland - betandwin fordert Einführung international üblicher Sicherheitsstandards für Annahmestellengeschäft

Wien (OTS) - Was für die führenden europäischen Online-Gaming-Anbieter eine Selbstverständlichkeit im Sinn höchstmöglicher Sicherheitsstandards darstellt, wurde bis dato beim staatlichen deutschen Anbieter Oddset im Annahmestellengeschäft nicht einmal angedacht:

Registrierung - Kenntnis von Kundendaten

Im Zuge der Registrierung werden Wettkunden verpflichtet, zahlreiche persönliche Details wie Name, Geburtsdatum, genaue Wohnadresse etc. bekannt zu geben.

Identifikation

Je nach Anbieter wird entweder im Umfeld der Registrierung, jedoch spätestens bei der Erstauszahlung von Wettgewinnen, von jedem Spieler eine Legitimation (wie zum Beispiel durch einen Personalausweis) verlangt, die die kundenseitig getätigten Angaben bestätigen.

Nachverfolgung

Transaktionen erfolgen entweder über anerkannte Service-Provider oder auf dem Bankweg per Überweisung; Gewinne werden grundsätzlich nie bar ausbezahlt.

Ausschluss von "Insidern"

Aus Gründen der Fairness gegenüber ihren Kunden schließen etablierte, internationale Buchmacher im Rahmen der allgemeinen Geschäftsbedingungen User vom Wettangebot aus, wenn diese an sportlichen Veranstaltungen (beispielsweise als Sportler, Schiedsrichter, Eigentümer oder Funktionär) beteiligt sind.

Lizenzierung

Während die internationalen Anbieter strengen aufsichtsrechtlichen Bestimmungen unterliegen, deren Einhaltung seitens jeweiliger Aufsichtsbehörden im Sinn des Spielerschutzes laufend überwacht werden, können Oddset-Wetten in Deutschland nahezu ohne Kontrolle über ein dichtes, unlizenziertes Vertriebsnetz angeboten werden.

Dazu Manfred Bodner, Co-CEO der BETandWIN.com Interactive Entertainment AG: "Wir fordern seitens des deutschen Gesetzgebers im Sinn der Vermeidung derartiger Vorkommnisse die sofortige Einführung entsprechender Sicherheitsstandards. Es ist nicht einzusehen, dass Oddset aus Gründen der Gewinnmaximierung an der
Möglichkeit zur anonymen Tippabgabe sowie zur baren Gewinnbehebung festhält und damit förmlich zu Wettmanipulationen aller Art einlädt."

Die betandwin Gruppe, der führende Anbieter von Online-Gaming-Produkten in Kontinentaleuropa, hat es sich zum Ziel gesetzt zur weltweit ersten Adresse für Sportwetten, Spiel und Unterhaltung im Internet zu werden. Auf Basis von in Gibraltar, Österreich, England und Deutschland erteilten Lizenzen vertreibt die Gesellschaft über Tochterfirmen und assoziierte Unternehmen Sportwetten, Casinospiele, Soft Games und Person-to-Person Applikationen über Internet und Mobiltelefon. Die BETandWIN.com Interactive Entertainment AG ist seit März 2000 an der Wiener Börse gelistet (ID-Code "BWIN", Reuters ID-Code "BWIN.VI"). Bitte entnehmen Sie alle Details zur Gesellschaft der Investor Relations Website unter www.betandwin.ag.

Spannende Unterhaltung und Spielvergnügen erwarten Sie auf den folgenden Websites:

http://www.betandwin.com, http://www.playit.com, http://www.beteurope.com, http://www.sanalcasino.com, http://www.casinoturk.com und http://www.bahsegir.com.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Klein, Corporate Communications
BETandWIN.com Interactive Entertainment AG
A-1010 Wien, Babenbergerstraße 9/17
Tel.: +43-1-585 60 44-260
investorrelations@betandwin.ag
www.betandwin.ag

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0002