Amon begrüßt Wehrdienstverkürzung auf 6 Monate

Vorbildhafte Vorgangsweise von Platter in der Frage der Heeresreform

Wien (OTS) - ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Werner Amon begrüßte die von Verteidigungsminister Günther Platter angekündigte Wehrdienstverkürzung ab dem Jahr 2006 auf 6 Monate. "Damit wird ein Versprechen eingelöst, das von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel gegeben wurde", so Amon heute, Freitag.

Die Art, wie Platter die ganze Frage der Bundesheerreform angegangen sei, sei vorbildhaft. "Die Einbindung der Personalvertretung in die entscheidenden Fragen ist ein wichtiges Element dafür, dass diese Reform auf einer breiten Basis stehen kann", so Amon weiter. Der ÖAAB werde den Minister in der Phase der Umsetzung tatkräftig unterstützen, da "es auch entscheidend ist, dass das Kaderpersonal an den Dienststellen über die Reformschritte immer auf dem laufenden ist", hielt Amon fest.

Bei Günther Platter sei das Bundesherr jedenfalls in besten Händen. Er sei Garant dafür, dass die österreichischen Streitkräfte im "21. Jahrhundert genau jene Aufgaben erfüllen werden, welche diese Zeit auch erfordert", schloss Amon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung
PR & Kommunikation
Tel.: 01 40 141 224
Fax: 01 40 141 229
E-Mail: presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001