ARBÖ: Schneesturm - Zusammenfassung Teil 2

Wien (OTS) - Ein aus Ungarn kommender Schneesturm legte heute
Abend die gesamte Ostregion lahm, heißt es aus dem ARBÖ-Informationsdienst. Tausende Fahrzeuglenker waren mit dieser Ausnahmesituation überfordert und blieben im Schnee stecken. Besonders der Abendverkehr im Wiener Raum hatte darunter zu leiden. Aber auch rund um Wien kam es zu Staus aufgrund von steckengebliebenen LKW und abgerutschten Personenkraftwagen.

Kettenanlegen für LKW hieß es auf dem gesamten Verlauf der A21, Außenringautobahn. Einige Zentimeter Schnee bedeuteten das Aus auf der A1, Westautobahn. In beiden Richtungen waren zwischen Auhof und Böheimkirchen, dies entspricht 40 Kilometer, waren LKW Beute des Schnees geworden, Kettenpflicht wurde ausgerufen. Bei Altlengbach wurden alle PKW von der Gendarmerie von der Autobahn heruntergelotst und über die Bundesstraße später wieder auf die Autobahn gelassen. Grund dafür waren hängen gebliebene LKW, die die Autobahn blockierten und Ketten anlegen mussten. Auch im Wald- und Mühlviertel kam es zu Behinderungen und Unfällen. Besonders betroffen waren laut ARBÖ die B7, Brünner Bundesstraße und die B8, Angerer Bundesstraße. Auch zu den Grenzen gab es Probleme. Vor Wullowitz (CZ) standen die Kolonnen still. Die ersten Vorboten erreichten laut ARBÖ auch bereits Linz. Unfälle, die auf die Wettersituation zurückzuführen sind, erschwerten vielen im Abendverkehr die Heimreise.

Für morgen Früh gibt es keine Entspannung. Der nach Salzburg ziehende Schneesturm wird im Morgenverkehr die Städte Linz und Salzburg unter einer zentimeterdicken Schneeschicht begraben sein. Autofahrer sollten entweder auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, oder einen Zeitpuffer einplanen. "Ungefähr die doppelte Fahrtzeit wie normal sollte eingeplant werden!", erklärt Gerald Schneider vom ARBÖ.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, sowie Straßenzuständen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050 123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
stefan Sauer, Thomas Woitsch, Gerald Schneider
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0005