Österreichische Volksbanken-AG: Analysten gehen von anhaltend starkem Wirtschaftswachstum in den USA aus

Stabilerer Ölpreis stützt Aktienmärkte

Wien (OTS) - Die Finanzmarktexperten der Österreichischen Volksbanken-AG gehen in ihrer heute in einem Pressegespräch vorgestellten Trendanalyse für 2005 von einem weiterhin kräftigen Wirtschaftswachstum in den Vereinigten Staaten aus. In der Eurozone hingegen sollten sich - in einem Umfeld von schwacher Konsumnachfrage und starkem Euro - im Laufe des Jahres die Wachstumsraten nicht spürbar verbessern.

Beim Ölpreis erwarten die Analysten eine Beruhigung der derzeitigen Situation. Nach seinem erst kürzlich erneuten Anstieg wird im Jahresverlauf mit einem Rückgang des Ölpreises gerechnet. Die Schätzungen belaufen sich auf ein durchschnittliches Preisniveau von 36 US-Dollar je Barrel.
Dies sollte auch positive Impulse in einem heuer grundsätzlich freundlichen Aktienmarkt-Umfeld liefern. Die Wiener Börse hat jedoch schon viel an Potenzial ausgeschöpft: Beim ATX erwartet die VBIB nach den letzten deutlichen Kursgewinnen nur mehr geringfügige Zuwächse bis Ende des Jahres.

Angesichts der schwer berechenbaren Märkte setzen die ÖVAG-Experten der Gruppe "Strukturierte Investments" bei ihrer Produktauswahl verstärkt auf Indexzertifikate, die einen fixen Bonus gemeinsam mit einem Risikopuffer als Schutz vor fallenden Märkten kombinieren. Im internationalen Vergleich favorisiert die Österreichische Volksbanken-AG stark den südostasiatischen Markt, der angesichts einer boomenden Wirtschaft hochinteressant bleibt. Dieser Entwicklung wurde mit der Produktinnovation "China Bonus Performer" (ISIN AT 0000436076) aktuell Rechnung getragen.

Rückfragen & Kontakt:

Gerlinde Maschler
Österreichische Volksbanken-AG
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
e-mail: gerlinde.maschler@oevag.volksbanken.at
phone: +43(0)50 4004 3864

Mag. Birgit Salja
Österreichische Volksbanken-AG
Öffentlichkeitsarbeit
e-mail: birgit.salja@ oevag.volksbanken.at
phone: +43 (0) 50 4004 3838

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001