Wiener Grüne: Variantendiskussion um Lobauautobahn ist eine Scheindiskussion

~ Maresch: "Lobauautobahn bedeutet in jeder Variante eine massive Naturzerstörung" ~

Wien (OTS) - Zur neuerlich aufgeflammten Scheindiskussion rund um die Varianten für die geplante Lobauautobahn stellt der Grüne Umweltsprecher Rüdiger Maresch klar: "Durch den Bau der Lobauautobahn sind äußerst wertvolle Naturschutzgebiete betroffen - egal, ob die Donauquerung als Tunnel oder als Brücke erfolgt. Entweder der Nationalpark Lobau oder das Natura 2000-Gebiet Mannswörther Au."

Außerdem werden die großen Gefahren für den Nationalpark im Bereich der Panozzalacke durch den Ausbau der Raffineriestraße zur A22 von Stadtrat Schicker abermals verharmlost. "Stadtrat Schicker bietet auch hier nur Scheinlösungen, die am Grundproblem nichts ändern werden", konstatiert Maresch.

Die Variantendiskussion soll auch davon ablenken, daß die Lobauautobahn in jeder Variante den internationalen Lkw-Transit erst nach Wien hereinholen wird. "Dann ist es aber mit der hohen Lebensqualität in der Donaustadt endgültig vorbei", stellt Maresch abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüner Klub im Rathaus, Tel: 4000-81821

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003