VP-Gerstl: "Leidenschaftsloser" Verkehrsstadtrat blockiert dringende Verkehrslösungen

Wien (VP-Klub) - "Wenn SP-Verkehrsstadtrat Schicker den
dringendsten Wiener Verkehrsproblemen leidenschaftslos gegenübersteht, wie er gestern betonte, blockiert er damit notwendige und dringend erforderliche Verkehrslösungen für Wien", so ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl.

Schicker selbst habe die Parameter zur Planung der Wiener Nord-Ost Umfahrung festgelegt. Jetzt, wo erste Planungsergebnisse vorliegen, die, wie es den Anschein hat, nicht seinen Vorstellungen entsprechen, könne er diese Rahmenbedingungen nicht ändern. "In zahlreichen Gesprächen der Stadt Wien mit Vertretern der Asfinag wurde der grundsätzliche Verlauf der Nord-Ost Umfahrung besprochen. Nun ist er mit den vorliegenden Planungen nicht einverstanden, will Planungsmängel geortet haben und will die Asfinag für die Verzögerungen, die einzig er selbst zu verantworten hat, verantwortlich machen", kritisiert Gerstl. Schicker solle seine Verantwortung wahrnehmen und sich nicht weiter in Verzögerungstaktik üben, sondern rasch und mit der gebotenen Leidenschaft eine Lösung herbeiführen.

Bürgermeister Häupl sei gefordert, seinen Verkehrsstadtrat zu Entscheidungen zu bewegen und nicht länger den Verzögerungen beim Bau der Nord-Ost Umfahrung seitens der Stadt Wien zuzuschauen, so Gerstl.

Als vermessen bezeichnet es der VP-Verkehrssprecher abschließend, dass Schicker in seiner Hilflosigkeit mit einer Bau-Blockade nach dem Muster Semmering-Basistunnel droht. "Wenn Schicker glaubt, sich mit Landeshauptmann Pröll vergleichen zu können, so sei ihm gesagt: Diese Schuhe sind ihm um einige Nummern zu groß!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001