SIGHTS AND SOUNDS

Die Kinoreisen des Peter Liechti von 2. bis 6.Februar im FILMCASINO

Wien (OTS) - Peter Liechti ist gegenwärtig der wohl
interessanteste Schweizer Filmemacher: seine Suche nach zeitgemäßen Ausdrucksformen im Dokumentarfilm haben zu international gefeierten Höhepunkten wie "Signers Koffer" (1996) oder "Hans im Glück" (2003) geführt. Das Filmcasino widmet dem Regisseur eine umfassende Werkschau.

Den Auftakt bildet die Österreichpremiere von Liechtis neuestem Dokumentarfilm "Namibia Crossings" am Mittwoch, 2.Februar 19.30 Uhr. Der Regisseur begleitete das interkulturelle Weltmusik-Experiment "Hambana Sound Company", mit Mitgliedern aus Namibia, Zimbabwe, Angola, Russland und der Schweiz, auf einer rhythmischen Reise durch die Landschaften Namibias. Die Suche nach den Wurzeln der Musik führte die Truppe auch an die Grenzen des Kulturaustauschs. Anschließend an die Premiere ladet die Schweizerische Botschaft Wien zum vin d’honneur im Kinofoyer.

An den darauffolgenden Tagen werden insgesamt sieben Filme zu sehen sein, darunter auch der wunderbare "Hans im Glück", der kürzlich den 3sat-Dokumentarfilmpreis für den besten deutschsprachigen Dokumentarfilm bei der Duisburger Filmwoche 2004 erhalten hat. Die Filme werden begleitet von Diskussionen mit dem Filmemacher. Abschluß der Filmschau bildet ein Sunday Afternoon special am Sonntag, 6. Februar 2005 mit einer Lesung (Wolfram Berger liest Peter Liechti), einer Podiumsdiskussion (mit Peter Liechti, Werner Ruzicka und Constantin Wulff) und der Präsentation von bislang in Österreich noch nie gezeigten Arbeiten Liechtis.

Die Filmschau findet in Zusammenarbeit mit dok.at, Swiss Films und Navigatorfilm statt.

http://www.filmcasino.at

Rückfragen & Kontakt:

Dóra Artner
Tel. 01-581 39 00-25
artner@polyfilm.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FIL0001