Broukal: "Gehrer enttarnt - Kein neues Geld für Ganztagsschulen"

Wien (SK)"Bildungsministerin Gehrer weiß keine Antwort auf
die Frage, woher die Länder und Gemeinden das Geld für den Ausbau der Ganztagsschulen nehmen sollen", erklärte SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ bezugnehmend auf eine Wortmeldung Gehrers in der heutigen Aktuellen Stunde, in der sie verlangt hat, dass die Länder und Gemeinden die Ausweitung ihrer Schulen zu Ganztagsschulen alleine bezahlen sollen. "Nach einer Woche Ankündigungen von Gehrer stellt sich nun heraus, dass die Ministerin nicht bereit ist, auch nur einen Euro zusätzlich für den Ausbau der Ganztagsschulen zu zahlen." ****

Wie Broukal betonte, schätzt die AK die Kosten für den notwendigen Umbau der Schulen auf eine halbe Milliarde Euro; die Kosten für die Führung der Ganztagsklassen werden pro Jahr auf 200 Millionen Euro geschätzt. "Ohne Geld vom Bund wird's nicht gehen. So einfach kann es sich Gehrer nicht machen. Luftige Vorschläge, aber zahlen sollen es die anderen. Dieses Prinzip hat schon bei den Universitäten versagt", so der SPÖ-Wissenschaftssprecher abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001