Kautz: Rund 125.000 Euro für Neunkirchner "Sozial-Integratives Beschäftigungsprojekt"

Land NÖ fördert Integration von jungen Menschen mit besonderen Bedürfnissen am Arbeitsmarkt

St. Pölten, (SPI) - Das Neunkirchner Projekt NESIB ist ein sozial integratives Beschäftigungsprojekt mit dem Ziel, geistig und körperlich behinderten Jugendlichen im Alter von 15 bis 27 Jahren ein Bestehen am allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Die NÖ Landesregierung beschloss in ihrer gestrigen Sitzung eine Förderung in der Höhe von rd. 125.000 Euro für diese wichtige Maßnahme bereitzustellen. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 500.118 Euro und werden neben der gegenständlichen Förderung durch Zuschüsse des Bundessozialamtes und des AMS NÖ finanziert. "Menschen mit besonderen Bedürfnissen dürfen aus der Gemeinschaft nicht ausgrenzt werden. Die Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in den regulären Arbeitsmarkt ist in diesem Zusammenhang eine wichtige Aufgabe, für die großteils die öffentliche Hand Verantwortung trägt. Eine Gesellschaft wird schließlich daran gemessen, wie sie mit ihren Schwächeren umgeht", begrüßt der Neunkirchner SP-Landtagsmandatar und Bürgermeister Herbert Kautz den Förderbeschluss.****

Das Projekt verfolgt das Ziel, über eine Qualifizierungsoffensive junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen am Arbeitsmarkt zu integrieren. Mittels Arbeitserprobung, Transitarbeitsplätzen und Anlehre sollen den 20 Teilnehmern die nötigen Fertigkeiten vermittelt werden. "Selbstverständlich brauchen diese jungen Menschen ein klein wenig mehr Hilfe, um am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Jedoch darf man dabei nicht außer Acht lassen, dass ein Arbeitsplatz ja nicht nur für die finanzielle Absicherung wichtig ist, sondern ganz besonders auch für das Selbstwertgefühl eines Menschen. Menschen definieren sich zum Teil über ihre geleistete Arbeit - hier zu zeigen, dass jemand am Arbeitsmarkt gebraucht wird, ist eine bedeutende Hilfestellung. Aus diesem Grund hat für mich die berufliche Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen einen ganz großen Stellenwert. Gerade in der Stadtgemeinde Neunkirchen verfolgen wir daher seit Jahren bei der Aufnahme von Bediensteten die Einbindung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in unser Team", so Kautz.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003