Haubner gratuliert Salzburg zur Nominierung durch ÖOC

Gute Chancen auf Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2014

Wien, 25. Jänner 2005 (ÖVP-PD) "Ich freue mich, dass das ÖOC Salzburg neuerlich in das internationale Rennen um die Ausrichtung Olympischer Winterspiele schickt" so der ÖVP-Sportsprecher, Abg.z.NR Peter Haubner in Reaktion auf die gestrige Entscheidung
des ÖOC, Salzburg als Kandidat Österreichs für die Olympischen Winterspiele 2014 zu nominieren. ****

Das ÖOC hat sich nach Ansicht Haubners mit dieser Entscheidung "für Kontinuität und den Kandidaten mit den besten internationalen Erfolgsaussichten entschieden". Für Haubner gilt der Dank vor allem Gernot Leitner und Karl Popp sowie allen Mitarbeitern, "die immer
an einen Erfolg Salzburgs geglaubt haben. Die Entscheidung des ÖOC ist ein Vertrauensbeweis und Lohn für die unermüdliche, perfekte Arbeit".

"Es gilt nun, die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass eine Salzburger Bewerbung im internationalen Wettbewerb als Sieger hervorgehen kann. Darunter verstehe ich auch die Einbindung der Bevölkerung, um auch hier den notwendigen Rückhalt zu erlangen. Diese neue Chance muss von Stadt und Land gemeinsam genutzt werden und soll ein Beispiel für eine erfolgreiche Partnerschaft werden." so Haubner.

Abschließend stellte Haubner fest, dass er in seiner Eigenschaft als ÖVP-Sportsprecher im Nationalrat umgehend Gespräche mit den anderen Fraktionen aufnehmen werde, damit die Salzburger Bewerbung auch ein beispielgebendes Österreich-Projekt wird.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010