E-Wirtschaft-KV: Plus 2,45% Ist-Lohn/Gehaltserhöhungen

Wien (GMT/GPA/ÖGB) - In den frühen Morgenstunden des 25. Jänner 2005 haben sich die Gewerkschaft Metall - Textil und die Gewerkschaft der Privatangestellten mit den Arbeitgebern der Elektrizitätsversorgungsunternehmungen (EVU) nach intensiven und zeitweise schwierigen Verhandlungen auf Lohn- und Gehaltserhöhungen und auf weitere Verbesserungen für die Beschäftigten dieser Branche geeinigt.++++

Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne und -gehälter steigen um 2,5 Prozent. Der neue Mindestlohn liegt bei 1.299,42 Euro. Die Ist-Löhne und -gehälter werden um 2,45 Prozent erhöht, weiters wurde eine Einmalzahlung von 300 Euro vereinbart, für Lehrlinge 150 Euro. Die Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,5 Prozent, die Zulagen und Aufwandsentschädigungen um 2,1 Prozent. Der neue Kollektivvertrag tritt mit 1. Februar 2005 in Kraft.

Wichtiger Schritt in Richtung gemeinsames Entgeltsystem

Nach der Elektro- und Elektronikindustrie, der Metallindustrie und dem Bergbau und der Mineralölindustrie konnte auch für die Elektrizitätsversorgungsunternehmungen vereinbart werden, dass es ein einheitliches Entgeltsystem für die ArbeiterInnen und Angestellten geben wird. Bis 30. September 2005 wird ein abschlussfähiger Vorschlag erarbeitet. "Das ist ein weiterer Schritt in unserem Bemühen, unzeitgemäße Unterschiede zwischen ArbeiterInnen und Angestellten zu beseitigen", sagt Karl Haas, Zentralsekretär der GMT.

Von den KV-Partnern wurde auch bekräftigt, dass die ausgegliederten Stromhandels- und Vertriebsunternehmen den für diese Unternehmen mit 1.10.2004 abgeschlossenen Kollektivvertrag beitreten sollen. "Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Ausbau des kollektivvertraglichen Geltungsbereiches im EVU-Sektor", so der GPA-Geschäftsbereichsleiter Karl Proyer.

ÖGB, 25. Jänner
2005
Nr. 36

Rückfragen & Kontakt:

GMT, Nani Kauer
Telefon: (01) 501 46 - 242, 0664 6145 915
nani.kauer@metaller.at
www.metaller.at

GPA, Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93 - 511, 0676 817 111 511
martin.panholzer@gpa.at
www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003