Brandsteidl: Bund muss Ganztagsschule zahlen

Wien (OTS) - "Der bildungspolitische Bussgang nach Pisa, den die ÖVP derzeit erlebt, bringt endlich etwas Bewegung ins österreichische Schulwesen. Was sich international seit Jahren, teiweise seit Jahrzehnten erfolgreich bewährt hat, wird endlich auch von konservativen Bildungspolitikern wahrgenommen - in diesem Lichte ist das plötzliche Engagement der ÖVP für die Einführung einer Ganztagsschule absolut begrüßenswert. Einziger 'Schönheitsfehler':
Der Bund bleibt die Antwort auf die Frage 'Wer zahlst es?' bislang konsequent schuldig. Daher: Um vom Wort endlich auch zur Tat schreiten zu können, fordere ich Bildungsministerin Gehrer auf, endlich ein Bekenntnis zur einer selbstredend vom Bund zu finanzierenden Ganztagsschule abzulegen", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl heute fest. (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016