"Halt Gewalt - Ist der Mensch von Natur aus böse?"

NÖ Landesakademie lässt Experten nachdenken

St. Pölten (NLK) - Im Rahmen der Trendreihe "Zukunft im Kopf" der NÖ Landesakademie findet morgen, Mittwoch, 26. Jänner, ab 18 Uhr im ORF Landesstudio St. Pölten eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Halt Gewalt - Ist der Mensch von Natur aus böse?" statt. Dabei skizzieren Experten und Medienvertreter Wege zu einem friedfertigen und respektvollen Umgang. Welche Faktoren dafür bestimmend sind und wie Gewaltprävention erlernbar ist, darüber diskutieren Prof. Heinz Nussbaumer, Herausgeber "Die Furche", Prof. Rotraud Perner, Psychoanalytikerin sowie Konflikt- und Gewaltforscherin, Mag. Gabriela Peterschofsky-Orange, NÖ Kinder- und Jugendanwältin, Dr. Engelbert Washietl, Leitender Redakteur beim "WirtschaftsBlatt", und Anneliese Erdemgil-Brandstätter von der Frauenberatungsstelle "Kassandra" in Mödling.

Emotionale Vernachlässigung, Misshandlung und andere Formen von Gewalt sind leider in unserer Gesellschaft traurige Wirklichkeit. Diese Veranstaltung skizziert eine Anleitung zum "Friedengeben" und macht bewusst, dass Gewaltverzicht durchaus eine Stärke sein kann. Dabei kann das zusätzliche Wissen über Ursachen, Reaktionsmuster und Vermeidungsstrategien präventiv schützen und im Konfliktfall helfen.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Edith Zeinler, Telefon 02742/294-17403.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004