ÖAMTC: A 1 bei Melk neuerlich gesperrt

Unfall mit fünf Fahrzeugen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Nachdem die West Autobahn Montag am späten Nachmittag zwischen Pöchlarn und St. Pölten nach Unfällen und wegen hängen gebliebener Lkw auf schneeglatten Fahrbahnen abschnittsweise mehrere Stunden gesperrt war, musste die A 1 vor Melk Richtung Wien nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Dienstag in den frühen Morgenstunden nach einem Unfall neuerlich gesperrt werden.

Gegen 4.30 Uhr krachten laut ÖAMTC zwischen Pöchlarn und Melk fünf Fahrzeuge gegeneinander. Zwei Verletzte wurden in die Krankenhäuser Melk und St. Pölten gebracht. Die West Autobahn war im Unfallbereich fast zwei Stunden lang gesperrt, der Verkehr Richtung Wien wurde über die B 1 umgeleitet.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001