"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Die Kirche ist im Dorf" (Von Günther Schröder)

Ausgabe vom 25. Jänner 2005

Innsbruck (OTS) - Dem Mann ist der Ruhestand zu gönnen. Mit
Herbert Haupt geht zwar ein Chaot in den Ruhestand. Verdient gemacht um die FPÖ hat sich der Mann mit dem ausgeprägten Sinn für Selbstironie aber allemal. Er war es, der nach dem Desaster von Knittelfeld mit seinem innerparteilichen Ansehen und menschlicher Breite dafür sorgte, dass die Partei nicht den Bach hinunter ging. Dafür hielt Haupt noch den Kopf für die Wahlniederlage hin, die Haider verursacht hatte. Das war auch der Grund, warum Haider mehrere Anläufe brauchte, um seine Schwester Ursula Haubner in den Sozialministersessel zu hieven.
Jetzt steht also die Kirche wieder im Dorf, die FPÖ tut wieder das, was sie immer tut: Sie folgt dem Übervater überall hin. Wenn es sein muss, in den Abgrund. Und weil Haider immer noch nicht Manns genug ist, die Verantwortung wirklich selbst zu übernehmen, muss jetzt weiterhin seine Schwester herhalten. Passiert ist mit dem Abgang Haupt also nicht viel, könnte man meinen. Das stimmt aber nicht ganz. Mögen die aggressiven Töne beim Neujahrstreffen Show gewesen sein. Hunderprozentig sicher sein kann die ÖVP nicht, dass Haider bis in alle Ewigkeit den Garanten für die Fortführung der Koalition spielt. Im Gegenteil: Zwar hat er mit Radikalinskis wie Mölzer oder Stadler, die die Koalition ja lieber heute als morgen kippen wollen, wenig am Hut. Sollte ihm allerdings die Gelegenheit günstig erscheinen, wird er keine Sekunde zögern und auf Konfrontationskurs zum übermächtigen Koalitionspartner gehen. Mit Wolfgang Schüssel hat er ohnehin eine Rechnung offen.
Es ist auch möglich, dass er rechtzeitig vor der Wahl eine neue Partei gründet, um so Schulden und unsichere Kantonisten loszuwerden. Haider, der morgen Mittwoch seinen 55er feiert, legt jedenfalls eine Aktivität an den Tag, die klar erkennen lassen: Der Mann will sich nicht ins Kärntner Ausgedinge abschieben lassen. Er will wieder mitspielen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001