Gorbach: Berlusconi auf dem falschen Energiepfad

Wien (OTS) - "Gewinnmaximierung auf Kosten nachfolgender Generationen ist weder zukunftsorientiert noch verantwortungsvoll. Berlusconi ist definitiv auf dem falschen Energiepfad", fand Vizekanzler Hubert Gorbach am Freitag scharfe Worte in Richtung des italienischen Ministerpräsidenten, der sich dieser Tage für das Ende des Atomstopps in Italien ausgesprochen hatte.

Er sei ein überzeugter Atomgegner und für eine atomfreie EU-Zone, so Gorbach. "Atomenergie birgt immer ein Restrisiko in sich, der Mensch hat diese Kraft nicht endgültig im Griff", betonte der Vizekanzler. "Als Nachbarland müssen wir die beklagenswerten Bestrebungen Berlusconis besonders wachsam im Auge behalten und, wo immer es geht, dagegenwirken", schloss Gorbach. (Schluss bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0004