Eine Region mit vielen Schätzen - Imagebroschüre lockt nach Nord-Ungarn

Wien (OTS) - Dass das Reiseland Ungarn mehr zu bieten hat als ein geschichtsträchtiges Budapest und einen malerischen Plattensee, beweist die Broschüre "Eger-Tokaj Bergland", herausgegeben vom Ungarischen Tourismusamt. Darin wird auf 24 Seiten die nord-ungarische Mittelgebirgslandschaft vorgestellt, die nur 60 Kilometer vor den Toren Budapests beginnend eine abwechslungsreiche Urlaubszeit garantiert. Die Broschüre ist bei dem Ungarischen Tourismusamt in Wien unter der Telefonnummer 0900 22 00 13 (0,61 Euro/Minute) kostenlos erhältlich.

Die Broschüre liefert Ungarn-Interessierten einen Überblick über die Region, die zwischen der slowakischen Grenze im Norden und der ungarischen Tiefebene im Süden einige Schätze für ihre Urlauber bereithält. Von den acht UNESCO-geschützten Kulturstätten und Naturphänomenen des EU-Neulings befinden sich allein drei in diesem Teil des Landes. Zu ihnen gehört beispielsweise das idyllische Dorf Holloko. Dort erinnern die denkmalgeschützten Gebäude mit weißen Mauern und dunklen Holzbalustraden an vergangene Zeiten. Naturgewachsene "Bauwerke", nämlich Europas größtes Tropfsteinhöhlensystem im Aggteleker Nationalpark, stehen ebenfalls unter UNESCO-Schutz. Die unterirdische Welt mit ihren bizarr geformten Tropfsteinen lädt zu einem Besuch in den äußersten Norden des Landes ein. Dritter UNESCO-Schatz im Bunde ist das historische Weinanbaugebiet Tokaj. Beim alljährlichen Weinlesefest im Oktober erfahren Besucher alles über den "König der Weine" und können darüber hinaus auch andere Produkte der Region verkosten.

Eindrucksvolle Bilder in dem durchgängig vierfarbigen Heft machen auch Lust auf einen Besuch des Mátra-Gebirges, das mit dem 1014 Meter hohen Kékes den höchsten Gipfel des Landes beherbergt und jedes Jahr zahlreiche Wanderer sowie Mineraliensammler anlockt. Seltene Tier-und Pflanzenarten finden Urlauber im Nationalpark des Bükk-Gebirges. Ein von dichten Buchenwäldern bewachsenes Hochplateau bietet hier immer wieder reizvolle Panoramablicke über die wildromantische Landschaft. Zwischen Mátra- und Bükk-Gebirge gelegen, zieht eine der schönsten barocken Städte des Landes Reisende in ihren Bann: Eger, zu Deutsch Erlau. Ob eine Besichtigung der Burg, ein Besuch im Bäderviertel oder ein Spaziergang durch verwinkelte Gassen der Altstadt, in Eger ist ein interessanter Aufenthalt garantiert. Im nahe gelegenen Egerszalók faszinieren Kalksteinablagerungen einer Thermalquelle, die einem Berghang über die Jahrtausende ein dickes weißes Kleid übergestreift haben.

Kostenloses internationales Infotelefon nach Ungarn: 00800 / 36 00 00 00 Kostenpflichtiges Infotelefon: 0900 22 00 13 (0,61 Euro/Minute)

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 5
Tel.: 0043/1/5852012-13
Fax: 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
www.hungary.com, www.ungarn-tourismus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001