ÖAMTC-Notarzthubschrauber bei tragischem Unfall nach Kellerüberflutung im Einsatz

Mostflasche explodierte bei Aufräumungsarbeiten - 66-Jähriger verletzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Die Wetterkapriolen in Oberösterreich haben nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale nicht nur auf den Straßen zu Behinderungen geführt: Im Bezirk Urfahr-Umgebung wurden auch mehrere Keller überflutet. In Engerwitzdorf explodierte in einem unter Wasser stehenden Keller eines Bauernhauses eine Mostflasche. Dabei wurde ein 66-jähriger Landwirt im Gesicht verletzt. Er musste vom Team des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus 10 erstversorgt und anschließend ins AKH Linz geflogen werden.

Zum tragischen Unfall kam es während der Aufräumungsarbeiten: Der Landwirt wollte die im Keller eingelagerten Mostflaschen, die von dem eingedrungenen Wasser teilweise umgeworfen worden waren, schlichten, als plötzlich eine der Flaschen explodierte. Der 66-Jährige erlitt schwere Schnittverletzungen im Gesicht.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0004