Margaretner Bacherplatz wird nach Wünschen der AnrainerInnen umgestaltet

BV Wimmer: "Zahlreiche Wünsche der BürgerInnen können im Zuge des Baus der Volksgarage verwirklicht werden"

Wien (SPW-K) - "Vor allem Kinder und Jugendliche werden
profitieren. Der Bacherpark wird als Begegnungs- und Kommunikationszentrum noch mehr aufgewertet", erklärt Bezirksvorsteher Ing. Kurt Ph. Wimmer nach der letzten Versammlung der von Experten und der BürgerInnengruppe zur Neugestaltung des Bacherparks. Wimmer hatte das Beteiligungsverfahren initiiert, um den Bau der Volksgarage Bacherplatz als Impuls für eine positive Umgestaltung des gesamten Parks zu nutzen. Der Bau der Garage betrifft nur einen äußerst geringen Teil des gesamten Parkareals.

Auf Anregung der befragten Jugendlichen wird es größere Ballspielplätze geben. Geplant sind ein Fußballplatz und ein Platz für Volley- und Basketball. Hohe Zäune und ein Netz sollen verhindern, dass Bälle auf die Fahrbahn geschossen werden.
Auf vielfachen Wunsch der NutzerInnen des Bacherparks wird der Kleinkinderspielplatz wesentlich vergrößert und mit attraktiven Spielgeräten ausgestattet.
Entlang der Castelligasse wird ein Gehsteig errichtet.
Im Bereich der Garagenausfahrt wird in der Arbeitergasse eine Verkehrsinsel geschaffen, die ein sicheres Queren der Straße ermöglichen wird.
"Darüber hinaus wurden noch viele Wünsche eingebracht, die in den weiteren Planungen berücksichtigt werden sollen", kündigt der Bezirksvorsteher an. Eine Bürgerbeteiligungsgruppe wird sich im Rahmen der Agenda 21 mit der Umgestaltung jenes großen Parkteils beschäftigen, der nicht vom Bau der Garage betroffen ist.

Die Ideen für den Bacherpark wurden in mehreren Gesprächen gesammelt. Es gab mehrere Versammlungen direkt im Park, einen Schul-Workshop, ein Werkstattgespräch und die abschließende Versammlung im Bezirksamt. "Das Interesse an diesen Gesprächen war enorm. Kinder, Jugendliche, Eltern und SeniorInnen haben interessante Ideen eingebracht. Die Gespräche waren alle sehr sachlich und produktiv", stellt Wimmer fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003