Let's talk about Sex - Impotenz durch Zivilisationssünden?

Wilhelminenspital: Experten geben Tipps zu Sexualstörungen

Wien (OTS) - Etwa eine Million Österreicher haben Erektionsprobleme. Dabei ist kaum bekannt, dass in mehr als der Hälfte der Fälle, in denen das Leiden organisch bedingt ist, letztlich Zivilisationssünden die Ursache sind.

Dazu gehören Bewegungsarmut, Übergewicht, Rauchen, Alkoholkonsum aber auch Stress oder ein zu hoher Medikamentenkonsum. Für die Mediziner sind diese Zivilisationssünden besonders bedenklich, weil sie letztlich die Blutgefäße im gesamten Körper zerstören. So auch im Penis, der feine Muskelfasern und kleinste Gefäße enthält, die oft schon vor all den anderen Gefäßen im Körper geschädigt werden. Oft ist daher Impotenz ein erstes Anzeichen von Zuckerkrankheit, Schlaganfällen, Herzinfarkten oder Raucherbeinen. In Österreich sterben jährlich rund 40.000 Menschen an den Folgen.

"Dabei wäre Impotenz als Folge ungesunden Lebenswandels durchaus vermeidbar", so Dr. Elia Bragagna, Leiterin der Sexualambulanz des Wilhelminenspitals im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV). Dr. Bragagna rät zu mehr Bewegung, einer Umstellung der Essgewohnheiten und zur Einschränkung von Nikotin- und Alkoholkonsum, aber auch zu einer genauen Abklärung der Ursache für Potenzprobleme.

Hilfe und Informationen gibt es für Betroffene an den Informationsabenden der Sexualambulanz im Wilhelminenspital. Zum nächsten Termin der Veranstaltungsreihe "Let's talk about Sex! -Reden Sie mit ExpertInnen" laden die Leiterin der Sexualambulanz, Dr. Elia Bragagna, und ihr Team, herzlich ein. Selbstverständlich stehen alle Fachleute auch für Frauen mit Sexualproblemen zur Verfügung.

o Bitte merken Sie vor: Potenzprobleme Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten Zeit: Mittwoch, 26. Jänner 2005, 19 Uhr Ort:1160 Wien, Montleartstraße 37, Wilhelminenspital, Festsaal

o Die weiteren Termine im Überblick: Schmerzhafter Geschlechtsverkehr Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten Zeit: Mittwoch, 20. April 2005, 19 Uhr Ort:1160 Wien, Montleartstraße 37, Wilhelminenspital, Festsaal

o Hormonmangel als Ursache von Sexualstörungen bei Mann und Frau Zeit: Mittwoch, 17. August 2005, 19 Uhr Ort: 1160 Wien, Montleartstraße 37, Wilhelminenspital, Festsaal

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014