Buchpräsentation Im Geriatriezentrum Am Wienerwald

100 Jahre GZW: Vom Versorgungshaus zur Geriatrieeinrichtung

Wien (OTS) - Am Donnerstag wurde im Beisein von Wiens Gesundheits-und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner das Buch zum 100jährigen Bestehen der Hietzinger KAV-Pflegeeinrichtung präsentiert. Es stellt das Ergebnis einer einjährigen Forschungsarbeit des Institutes für Geschichte der Medizin dar. Ebenfalls am Programm stand eine Ausstellung mit Bildern, Fotos, Dokumenten und Exponaten aus der hundertjährigen Geschichte des GZW. Unter den Festgästen befand sich auch der Bezirksvorsteher des 13. Bezirkes, DI Heinrich Gerstbach.

Die Geschichte des GZW

Am 5. Juli 1901 beschloss der Wiener Gemeinderat die Errichtung eines neuen Versorgungshauses im 13. Bezirk für vorerst 2.000 Pflegebedürftige. Im Juni 1904 erfolgte die feierlich Eröffnung durch Kaiser Franz Josef., Die Gesamtkosten des Baues beliefen sich auf 1,6 Millionen Kronen. Dieser Wert entspricht heute etwa 11,6 Millionen Euro. Das damalige Versorgungshaus wurde 1964, als die ersten medizinischen Abteilungen hinzukamen, in ein Pflegeheim umgewandelt. 1994 erfolgte die Umbenennung in ein Geriatriezentrum.

Heute präsentiert sich das Geriatriezentrum Am Wienerwald mit vielen Neuerungen und einem breiten Leistungsangebot, das von der Kurz- und Langzeitpflege, der Demenzstation, der geriatrischen Rehabilitation, der Palliativmedizin, der Garten- und Tiertherapie, den Granny Kids bis hin zur Urlaubsbetreuung reicht.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011