3 Lokale im 3. Bezirk nach Razzia geschlossen

Ein Dutzend Notausgänge waren versperrt

Wien (OTS) - Eine konzertierte Lokalkontrolle in Wien Landstraße
in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat zu drei Sperren und zahlreichen Anzeigen geführt. Magistrat, Finanzbehörde und Polizei stießen bei der Kontrolle von 15 Cafes, Bars und Etablissements auf dramatische Sicherheitsmängel bei den Notausgängen und auf illegal beschäftigtes Gastronomie-Personal. Geleitet wurde die Schwerpunktaktion von der Wiener Magistratsdirektion/Büro für Sofortmaßnahmen.

Drei Vorhangschlösser versperrten Notausgang

Im Falle eines Brandes hätte es für Besucher in zwölf Lokalen keine Fluchtmöglichkeit gegeben. Die Wirte hatten die Notausgänge einfach abgeschlossen. In einem Lokal in der Erdbergstraße hatte der Wirt die Tür ins rettende Freie gleich mit drei Vorhangschlössern "dicht" gemacht. In einem Etablissement waren beide Notausgänge zu und die Notbeleuchtung war ausgefallen. Für die Lokalbesitzer hagelte es daher Anzeigen, die nach Angaben des Leiters des Büros für Sofortmaßnahmen, OMR Ernst Graf zu saftigen Strafen führen werden. Insgesamt gab es rund 30 Beanstandungen. Das Marktamt verhängte zehn Organmandate. Zwei Gäste hatten keine Aufenthaltsgenehmigung, fünf ausländische Köche und Kellner arbeiteten laut KIAB (Kontrolle illegaler Ausländerbeschäftigten) "schwarz". Ein weiterer Kellner aus Österreich war ebenfalls nicht angemeldet.

Illegaler Glückspiel-Betrieb geschlossen

Dreimal musste die Behörde in dieser Nacht Lokale wegen fehlender Konzessionen schließen und versiegeln. Bei der ersten Schließung war vor kurzem einem straffällig gewordenen Lokalbesitzer in der Erdberstraße die Gewerbeberechtigung entzogen worden. Bei der Schließung einer Pizzeria am Rennweg war dem Wirt zu Jahresende die Gewerbeberechtigung entzogen worden, weil ihm über 50 Verwaltungsübertretungen vorgeworfen wurden. Bei der dritten Sperre handelte es sich um eine "Spielhölle". Ein seriös wirkender Spielklub entpuppte sich bei der Überprüfung als Glückspiel - Betrieb, der nicht genehmigt war (Schluss). hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043
Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at
OMR Ernst Graf
Büro für Sofortmaßnahmen
(Magistratsdirektion, Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen )
Tel. 4000 75 221
oder Handy: 0664 414 74 00

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008