Ausstellung "Künstlerprominenz in der Josefstadt"

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Josefstadt in Wien 8., Schmidgasse
18, wird noch bis Sonntag, 30. Jänner, die Sonder-Ausstellung "Künstlerprominenz in der Josefstadt" gezeigt. Die Josefstadt war in den letzten 300 Jahren stets ein bevorzugter Wohnbezirk für Schauspieler, Literaten, Kunstmaler, Bildhauer, Musiker und sonstige Künstler. Wie eh und je befinden sich im 8. Bezirk die Wohn- und Arbeitsstätten vieler Prominenter aus der Kunst- und Kulturszene. Fotoaufnahmen und andere schöne Erinnerungsstücke, zum Beispiel ein Rollen-Buch des Volksschauspielers Hans Moser, künden von der Bedeutung der Josefstadt als "Kulturbezirk". Von Gemälden namhafter Maler, etwa Guido Katol, bis zu Kostümen aus dem "Theater in der Josefstadt" beinhaltet die Schau zahlreiche reizvolle Exponate. Das Josefstädter Bezirksmuseum ist Sonntag (von 10 bis 12 Uhr) und Mittwoch (von 18 bis 20 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

In der Vergangenheit erlag auch der große Mime Oskar Werner zeitweilig dem Charme der Josefstadt. Eine beeindruckend lange Liste bekannter "Josefstädter" reicht von Kammerschauspielerin Marianne Nentwich bis zu Boris Eder und Adi Hirschal. Der renommierte Autor Milo Dor lebt und arbeitet im 8. Bezirk und Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek verbrachte ihre Jugendzeit in der Josefstadt.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Josefstadt: http://www.bezirksmuseum.at/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003