Scientific Network startet ins Neue Jahr

Fortsetzung der Vortragsreihe "Wissenschaft - made in Vorarlberg"

Bregenz (VLK) - Die im Rahmen des "Scientific Network Vorarlberg" ins Leben gerufene Vortragsreihe "Wissenschaft - made in Vorarlberg" startet ins Neue Jahr. Von Jänner bis Juni 2005 kann sich der interessierte Laie ein Bild der Forschungslandschaft in Vorarlberg machen. "Die Vortragsreihe zeigt die ganze Bandbreite der Forschungstätigkeiten im Land", betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Dem "Scientific Network Vorarlberg" gehören derzeit das Eurostudienzentrum Bregenz, die Fachhochschule Vorarlberg, die inatura-Erlebnis Naturschau Dornbirn, das Vorarlberger Landeskonservatorium, das VIVIT (Vorarlberg Institut für Vaskuläre Forschung), der Akademienverbund - Pädagogische Hochschule Vorarlberg, das Wissenschafts- und Weiterbildungszentrum Schloss Hofen, das Vorarlberger Landesarchiv sowie die Vorarlberger Landesbibliothek an. Klares Ziel ist es, so der Landeshauptmann, "dadurch die vielfältigen Aktivitäten gemeinsam besser aufeinander abzustimmen und mögliche Synergien besser zu nutzen".

Vortrag "Landeskunde" am 26. Jänner

Den diesjährigen Auftakt der Vortragsreihe macht der Akademienverbund - Pädagogische Hochschule Vorarlberg am Mittwoch, 26. Jänner 2005 um 20.00 Uhr im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek in Bregenz. Universitätsprofessor Gerhard Wanner, Professor für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung an der Pädagogischen Akademie Feldkirch, hält einen Vortrag über Vorarlbergs Landeskunde. Schwerpunkt des Referates ist die Entwicklungsgeschichte der landeskundlichen Einrichtungen und Aktivitäten in Vorarlberg nach 1945. Darüber hinaus beschreibt er die Beziehungen pädagogischer Einrichtungen zu landeskundlichen Forschungstätigkeiten.

Am Mittwoch, 23. Februar 2005 stellt sich ein weiteres Mitglied des "Scientific Network Vorarlberg" vor: das Vorarlberger Landesarchiv mit dem dort angesiedelten Institut für sozialwissenschaftliche Regionalforschung stellt das Forschungsprojekt zum "Deutschnationalismus in Vorarlberg" vor. Referent des Vortrags wird Bernd Vogel sein. Auch dieser Vortrag findet im Kuppelsaal der Vorarlberger Landesbibliothek statt.

Weitere aktuelle Infos sind im Internet unter www.vorarlberg.at/wissenschaft erhältlich.

Programmübersicht

Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs um 20 Uhr statt:
- 26. Jänner 2005: Akademienverbund-Pädagogische Hochschule Vorarlberg: Vorarlbergs Landeskunde - ein EU-Rekord
- 23. Februar 2005: Vorarlberger Landesarchiv - Institut für sozialwissenschaftliche Regionalforschung: Deutschnationalismus in Vorarlberg
- 30. März 2005: Vorarlberger Landeskonservatorium: Burn-out bei Musikschullehrerinnen bzw. -lehrern: Ergebnisse einer aktuellen Studie
- 13. April 2005: Eurostudienzentrum Bregenz: Didaktik von e-Learning: Forschungsperspektiven für Vorarlberg
- 11. Mai 2005: VIVIT (Vorarlberg Institut für Vaskuläre Forschung):
Ablauf eines wissenschaftlichen Projektes in der Medizin am Beispiel der Karrenstudie
- 8. Juni 2005: inatura-Erlebnis Naturschau Dornbirn: Fischökologie im Bereich Rheinvorstreckung/Fußacher Bucht

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004