Amon/Scholik/Riegler: PISA als Chance erkennen - Übereinstimmung in Fragen der Lehrerausbildung

Gespräch zwischen ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon und AHS-Personalvertretung

Wien (OTS) - Zu der schulpolitischen Diskussion in Folge der PISA-Studie fand gestern, Donnerstag, ein Gespräch zwischen ÖAAB-Generalsekretär und ÖVP-Bildungssprecher Abg.z.NR Werner Amon und der Vorsitzenden der GÖD-AHS-Lehrergewerkschaft, Mag. Eva Scholik, sowie dem Vorsitzenden der Österreichischen Professorenunion, Mag. Gerhard Riegler, statt. Dabei bekannten sich alle Seiten zum differenzierten österreichischen Schulsystem. ****

Wichtig sei es nun, die Daten der PISA-Studie mit größter Exaktheit zu analysieren, die bildungspolitische Diskussion auf ein seriöses Niveau zu heben. Vorrangiges Ziel für die Weiterentwicklung der österreichischen Schule muss die Sicherung ihrer Qualität und die Steigerung ihrer Verlässlichkeit sein.

Zu einer Reform der Lehrerausbildung wurde abschließend Übereinstimmung erzielt, dass die bestmögliche Ausbildung der Lehrerinnen und Lehrer eine der Grundlagen für ein erfolgreiches Bildungswesen ist. Ziel für die Lehrerausbildung ist die akademische Ausbildung aller Lehrerinnen und Lehrer an universitären Einrichtungen (Universitäten und Hochschulen für Pädagogische Berufe) unter Heranziehung des europaweit etablierten dreigliedrigen Systems Baccalaureat - Magisterium/Master - Doktorat. Die Lehrberechtigung für höhere Schulen muss weiterhin über ein universitäres Studium mit Magister-Abschluss erworben werden.

Aber nicht nur die Ausbildung, sondern auch die Frage, wie die bestgeeigneten jungen Menschen für den Beruf des Pädagogen gewonnen werden können, muss sachlich diskutiert werden.
Die Lehrerausbildung habe sowohl dem fachinternen als auch dem pädagogisch-didaktischen Aspekt gerecht zu werden und dabei die vielfältigen Anforderungen, auf die Lehrer/innen bei ihren Schüler/innen eingehen müssen, im Auge zu behalten.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung, 01/40 141-214
Mag. Eva Scholik, 0664-91-55-833
Mag. Gerhard Riegler, gerhard.riegler@oepu.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001