Erfolgreicher KV-Abschluss für Beschäftigte der Mineralölindustrie

Erhöhung der KV und Ist-Gehälter/Löhne um 2,5 Prozent - Einigung auf einheitliches Entgeltsystem

Wien (GPA/GMT/GdC/ÖGB/WKÖ) - Am 19. Jänner 2005 wurden die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 4.000 Beschäftigten der österreichischen Mineralölindustrie erfolgreich abgeschlossen. Die KV-Löhne und -Gehälter werden um 2,5 Prozent erhöht, die Ist-Löhne und -Gehälter ebenfalls um 2,5 Prozent, mindestens jedoch um 55 Euro. Geltungsbeginn des neuen Kollektivvertrages ist der 1. Februar 2005.++++

Auch die Lehrlingsentschädigungen, Aufwandsentschädigungen und die Zuschläge und Zulagen wurden um 2,5 Prozent erhöht.

Grundsätzlich geeinigt haben sich die Kollektivvertragspartner auch auf ein neues, gemeinsames Entgeltsystem für ArbeiterInnen und Angestellte, das ab 1. Juli 2005 in Kraft treten soll. Für ab dem Jahr 2003 neu eingetretene Beschäftigte wird es 11 neu gestaltete "Beschäftigungsgruppen" geben, die an die Stelle der bisherigen Lohn-und Verwendungsgruppen der alten Kollektivverträge treten. Das neue Entgeltsystem sieht vor, dass ArbeiterInnen und Angestellte innerhalb einer Beschäftigungsgruppe Lohn- und Gehaltsvorrückungen bekommen. Ausverhandelt wurde auch eine detaillierte Übergangsregelung für beide ArbeitnehmerInnengruppen. Erstmals gibt es somit eine Einigung auf ein neues Entgeltsystem zwischen den ArbeitnehmerInnengruppen dreier Gewerkschaften (GPA, GMT und Chemie) und den Arbeitgebern.

ÖGB, 20. Jänner
2005
Nr. 20

Rückfragen & Kontakt:

GPA, Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
www.gpa.at

GMT, Nani Kauer
Telefon: (01) 501 46-242
eMail: nani.kauer@metaller.at
www.metaller.at

Gewerkschaft Chemie, Walter Zwierschütz
Telefon: (01) 597 15 01-57
eMail: walter.zwierschuetz@gdc.oegb.or.at
www.chemiearbeiter.at

Fachverband der Mineralölindustrie, Dr. Christoph Capek
Telefon: 05 90900 4893
eMail: capek@oil-gas.at
www.oil-gas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004