Landeshauptmann Häupl verlieh Ehrenzeichen

Ehrung für die Generaldirektoren der Wiener Städtischen Versicherung und der Erste Bank

Wien (OTS) - Landeshauptmann Dr. Michael Häupl überreichte am Donnerstag an Komm.Rat Dr. Günter Geyer, den Generaldirektor der Wiener Städtischen Versicherungs AG, und Mag. Andreas Treichl, den Generaldirektor der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. An der Ehrung nahmen zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft teil.****

Landeshauptmann Häupl würdigte das gemeinsame Interesse der beiden Generaldirektoren mit ihren jeweiligen bedeutenden Wirtschaftsunternehmen an der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung der Stadt. Beide Unternehmungen zeichneten sich durch ihr wertvolles Sponsorentum im Kulturbereich aus. Weiters stellte Häupl fest, dass beide Generaldirektoren die Chance erkannt hätten, mit ihren Unternehmen nach der EU-Osterweiterung in den neuen Mitgliedesländern zu reüssieren. Beide Unternehmen seien exzellente Dienstleister sowohl für die Stadt Wien als auch in Zentraleuropa.

Komm.Rat Dr. Günter Geyer wurde 1943 in Nürnberg geboren und wuchs in OÖ auf. Nach seinem Studium trat er 1974 in die Wiener Städtische Versicherungs AG ein. 1983 übernahm er den Vorstandsvorsitz Union-Versicherungs AG und seit 1992 führt er den Aufsichtsratsvorsitz dieses Unternehmens. 1984 wurde Geyer zu Generalsekretär der Wiener Städtischen ernannt und 1988 in den Vorstand berufen. 1999 wurde er Generaldirektor der Donau-Versicherung und seit Juli 2001 ist er Generaldirektor der Wiener Städtischen. Dr. Geyer setzt sich besonders für die Aus- und Weiterbildung von jungen Menschen sowohl in seinem Betrieb als auch hinsichtlich der Wirtschaftshilfe für Arbeiterstudenten ein. Für ihre Kultursponsortätigkeit erhielt die Wiener Städtische u.a. den Maecenas-Anerkennungspreis. Dr. Geyer hat in den vergangenen Jahren die Expansion in die neuen Märkte der Reformländer stark vorangetrieben. So wuchs die Wiener Städtischen zu führenden Österreichischen Versicherungsgruppe in Zentral- und Osteuropa. Heute ist sie in 15 Ländern vertreten und Arbeitgeber für 15.000 MitarbeiterInnen.

Mag. Andreas Treichl wurde 1952 in Wien geboren. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Tätigkeit in verschiedenen amerikanischen und europäischen Niederlassungen der Chase Manhattan Bank. Von 1983 bis 1986 war er Bereichsleiter bei der Ersten Österreichischen Sparkasse, von 1986 bis 1993 Vorstandsvorsitzender der Chase Manhattan Bank Austria und von 1994 bis 1997 Vorstandsdirektor der Ersten Österreichischen Sparkasse. 1997 wurde er zum Generaldirektor der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG bestellt. Unter seiner Leitung gelang der Umbau der bis dahin rein lokal agierenden Sparkasse zu einer führenden zentraleuropäischen Privatkundenbank. Mag. Treichl führte die österreichischen Sparkassen zusammen und fusionierte mit der GiroCredit. Mit zahlreichen Bankstellen in Tschechien, Ungarn und Kroatien gehört die Erste Bank zu den führenden Finanzdienstleistern in Zentraleuropa. Heute hat die Erste Bank-Gruppe fast 12 Millionen Kunden, davon rund 9,5 Millionen in Zentraleuropa.

Generaldirektor Geyer stellte in seiner Dankesrede fest, dass ein Unternehmen nur dann erfolgreiche sein kann, wenn alle Mitarbeiter engagiert seien. Er betonte, dass die Unternehmen Wiener Städtische und Erste Bank Wiener Unternehmen seien und seit zwei Jahren Partner bei voller Wahrung der Selbständigkeit.

Generaldirektor Treichl äußerte sein besondere Freude, dass dies die erste Auszeichnung sei, die er habe und sein Vater nicht. (Schluss) du/bs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Ingrid Duschek
Tel.: 4000/81 857
dus@mdp.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016