Bleckmann: Uni-Zugang: Endgültiges Urteil des EuGH abwarten

In Ruhe Lösungen überlegen

Wien (OTS) - FPÖ-Wissenschaftssprecherin Magda Bleckmann erklärte heute zur Stellungnahme des Generalanwalts des EuGH über die österreichischen Bestimmungen für den Zugang zum Hochschulstudium, daß man das endgültige Urteil und vor allem dessen Begründung abwarten solle. ****

Man dürfe jetzt nicht in Panik verfallen, sondern es müßten in Ruhe Lösungen überlegt werden, sagte Bleckmann. Von den Universitäten müßten Vorschläge eingeholt werden. Es dürfe zu keiner Benachteiligung inländischer Studenten kommen, es müsse freien Zugang zu den Universitäten geben. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003