Ei von glücklichen Hühnern im Vormarsch

VIER PFOTEN: Nur noch österreichische Eier aus alternativer Haltung im Zielpunkt Regal

Wien (OTS) - Nach der positiven Entscheidung des österreichischen Lebensmittelhändler Zielpunkt - auf den Verkauf von Eiern aus Käfighaltung zu verzichten - hat der Diskonter nun der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN bestätigt, ab sofort nur mehr österreichische Eier mit hohen Tierschutzstandards anzubieten.

"Zielpunkt ist die erste Handelskette, die positiv auf das Käfighaltungs-Verbot von Legehennen ab 2009 reagiert und die Zeichen der Zeit erkannt hat", ist Michael Buchner, Nutztierreferent bei VIER PFOTEN, erfreut. Mit dieser Entscheidung entlässt Zielpunkt in etwa 120.000 Legehennen aus ihren engen Käfigen.

Die Tierschützer hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht und auch anderen Ketten wie Lidl und Hofer künftig das Käfig-Ei aus ihrem Sortiment nehmen. "Nachdem auch Hofer den Grillitsch-Pakt unterzeichnet hat, erwarten wir uns nun das Ende des Käfig-Eies auch in diesem Diskonter", sagt Buchner.

Rückfragen:
Michael Buchner, Nutztierreferent

Fon: +43-1-895 02 02-35 (Fax-DW -99)

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
MMag. Monika Kehrer
Tel.: (++43-1) 895 02 02 / 73
monika.kehrer@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001