KHOL-BÜRO WEIST STOISITS-VORWURF ZURÜCK

Wien (PK) - Das Büro von Nationalratspräsident Andreas Khol stellt fest, dass das Programm und die Einladungsliste der Referenten für die Veranstaltung „Widerstand in Österreich 1938 – 1945" von den Veranstaltern festgelegt wurde. Es sind dies die Politische Akademie der ÖVP, das Dr. Karl Renner Institut, das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, die Katholische Kirche und das Bundesministerium für Landesverteidigung. Nationalratspräsident Andreas Khol hat bezüglich Programmerstellung und Einladungspolitik keinerlei Einfluss genommen. Der Vorwurf der Abgeordneten Terezija Stoisits, wonach Khol‚ „wohl nicht zufällig selektiv" vorgegangen sei, wird als unrichtig zurückgewiesen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004