Wiener Fahrtendienste - Stubenvoll: "Leistung für all jene, die sie brauchen!"

Wien (SPW-K) - "Der Freizeitfahrtendienst ist eine Leistung der Stadt Wien für jene Wienerinnen und Wiener, die nach den Kriterien des Wiener Behindertengesetzes oder vergleichbaren gesetzlichen Bestimmungen als schwer gehbehindert eingestuft werden können", reagierte heute die Vorsitzende der Gemeinderätlichen Behindertenkommission, Prof. Erika Stubenvoll, auf Aussagen von FP-Strache. "Darüber hinaus wird in sozial begründeten Fällen Personen mit einer dauerhaft schweren Gehbehinderung eine Berechtigung erteilt. Und das geschieht selbstverständlich auch."****

Insgesamt seien die Fahrtendienste für behinderte Menschen ein wichtiges Angebot, "das vor allem eine bessere Mobilität innerhalb der Stadt und eine Freizeitgestaltung ermöglichen soll", so Stubenvoll weiter. Mit der Neuorganisation der Fahrtendienste wolle man dieses Angebot selbstverständlich aufrecht erhalten - "damit all jene, die diese Leistung brauchen, sie auch weiterhin in der gewohnten Qualität in Anspruch nehmen können." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003