Brosz: Regierung führt Schulreformdialog derzeit nur mit sich selbst

Grüne zu umfassenden Reformen bereit

Wien (OTS) - "Bildungsministerin Gehrer und der ÖVP dürfte klar geworden sein, dass ein Durchtauen bei der Bildungsdiskussion nicht mehr geht. Man gewinnt aber den Eindruck, dass in einzelnen Bereichen vorgeprescht wird, ohne tatsächlich umfangreiche Veränderungen durchführen zu wollen. Irritierend ist auch der Umgang Gehrers mit den Oppositionsparteien. Schon vor Weihnachten hat sie Gespräche mit den Bildungssprechern angekündigt. Seit dem haben wir nichts mehr gehört. Der Reformdialog wird derzeit offenbar von den Regierungsspitzen mit sich selbst geführt," so der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz.

"Auch die aktuellen Vorschläge stiften eher Verwirrung. Bildungssprecher Amon ist für Aufnahmeprüfungen für LehramtsstudentInnen, Bildungsministerin Gehrer dagegen. Ganztagsschulen sollen zwar ausgebaut werden, aber nur wenn zwei Drittel an einer Schule das auch wollen. Damit wird eine Ausweitung der Ganztagsschulen in der Realität aber verhindert. ÖVP-Politiker treten öffentlich gegen die Zweidrittelmehrheit bei Bildungsgesetzen auf, im Parlament wird der Antrag der Grünen auf Abschaffung niedergestimmt", so Brosz weiter.

"Die Grünen sind bereit über ein umfassendes Reformpaket zu verhandeln. Notwendig ist dazu aber, dass die ÖVP ernsthaft über die Veränderung des Schulsystems verhandeln will", so Brosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004