Umfahrung von Schloss Hof eröffnet

Pröll: Kulturjuwel zum Leben erwecken

St. Pölten (NLK) - Die neue 1,6 Kilometer lange Umfahrung von Schloss Hof wurde heute von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Die Straße wurde im Rahmen der Revitalisierung und Attraktivierung von Schloss Hof, des Meierhofes und der Neuordnung des Schlossareals gebaut. "Mit dieser Straße wird ein Kulturjuwel vom Schatten an die Öffentlichkeit gebracht. Die Revitalisierung ist zudem ein Signal weit über die Region hinaus", erklärte Pröll. Niederösterreich befinde sich in einer historischen Entwicklungsphase und müsse alle Chancen nützen. Die Harmonie zwischen Natur und Kultur sei ein Auftrag. Dazu seien die Marchfeldschlösser eine einmalige Erlebniswelt.

Die Landesstraße L 5 durchquerte bisher in Schloss Hof die Schlossanlage. Diese Durchfahrt wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. Die neue Verbindungsspange wurde von der Landesstraße L 3014 zur Landesstraße L 3001/L 5 errichtet. Die neue Umfahrung zweigt von der L 3014 südlich der Schlossanlage ca. 480 Meter vor der bestehenden Landesstraße L 5 in Richtung Osten ab und führt entlang eines Feldwegs parallel zum Schloss. Danach schwenkt sie parallel zur Mauer des Schlossgartens in östlicher Richtung ein. Am Ende dieser Mauer führt die Umfahrung in nordöstlicher Richtung weiter und mündet in die bestehenden Landesstraßen L 5 und L 3001. Die Umfahrungsstraße wurde in nur vier Wochen Bauzeit errichtet und kostete 450.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007