Hannes Androsch bei den Wiener Vorlesungen

Start der Reihe "Österreich Zweite Republik. Befund, Kritik, Perspektive"

Wien (OTS) - Die Wiener Vorlesungen starten ihre Reihe "Österreich Zweite Republik. Befund, Kritik, Perspektive" am Mittwoch, dem 26. Jänner, mit einem Vortrag von Dr. Hannes Androsch zum Thema "Wirtschaft und Gesellschaft - Österreich 1945 bis 2005". Anschließend wird Dr. Margaretha Kopeinig, Journalistin, dazu einen Kommentar geben. Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny übernimmt die Moderation an diesem Abend. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet im Festsaal des Wiener Rathauses 1., Lichtenfelsgasse 2, Feststiege I, statt.

Die nächsten Veranstaltungen der Wiener Vorlesungen finden am Dienstag, dem 1. Februar, (Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Emmerich Talos zum Thema "Vom Siegeszug zum Rückzug? Sozialstaat Österreich 1945-2005"), Mittwoch, dem 16. Februar (Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Ilse Kryspin-Exner zum Thema "Zu jung um alt zu sein!? Humanistische Gedanken zur Gerontopsychologie") und am Donnerstag, dem 24. Februar, (Podiumsgespräch zum Thema "StadtforscherInnen erinnern sich an Wien") statt.

Die Planung und Koordination der Wiener Vorlesungen obliegt Univ.-Prof. Dr. Hubert Ch. Ehalt. (Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Kulturabteilung der Stadt Wien
Wissenschafts- und Forschungsförderung
1., Friedrich Schmidt-Platz 5
Tel.: 4000/88741, 88744
str@m07.magwien.gv.at
http://www.wien.at/ma07/vorlesungen

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013