Faymann/Angerer: Unterschiedlichste Wohnformen unter einem Dach

Wohnprojekt Kaiserebersdorfer Straße 79 und 85 vorgestellt

Wien (OTS) - "Die Wienerinnen und Wiener haben ganz
unterschiedliche Wohnvorstellungen. Die Stadt kommt diesen Vorstellungen entgegen, indem sie Themenbauten forciert. Die "Autofreie Mustersiedlung" gehört ebenso dazu wie die "Frauen Werk Stadt" und das Passivhaus am Floridsdorfer Kammelweg. Hier in Simmering entsteht eine Wohnform, die unterschiedliche Wohnbedürfnisse unter einem Dach sammelt: Wohnungen für Singles, für verschiedene Generationen, für alleinerziehende Mütter und Eltern sowie für Senioren. Diese Koppelung neuartiger Wohnformen mit klassischen Familienwohnungen und die hochflexiblen Grundrisse ermöglichen, dass sich die Wohneinheiten den stetigen Veränderungen der Bedürfnisse ihrer Bewohner anpassen", erklärte Wohnbaustadtrat Werner Faymann am Montag.

Die 289 Wohnungen werden durchschnittlich Eigenmittel von rd. 435 Euro pro m2 beanspruchen. Die Miete inklusive Betriebskosten wird bei etwa 5,70 Euro pro m2 liegen. Im Sommer 2007 soll das Projekt fertiggestellt sein. Die Gesamtbaukosten liegen bei 40,4 Millionen Euro. Die Wohnbauförderung beträgt 15,5 Millionen Euro.****

Folgende unterschiedliche Wohnformen sind geplant:

o Generationenwohnen: Einplanung eines abtrennbaren Bereiches, einer "Einliegerwohnung" mit eigenem Eingang und eigenem Bad o Getrennt lebende Familien mit gemeinsamer Obsorge: Nebeneinanderliegende Wohnungen mit einem verbindenden Spielflur oder Verbindungstüren im Kinderzimmer zu beiden Elternteilen o Alleinerziehende Mütter: Bildung von Wohn- und Interessensgemeinschaften (wechselndes Babysitten) mit anderen alleinerziehenden Müttern o Singles: Wohngemeinschaften mit klarer Abgrenzung von privaten Räumlichkeiten für jeden Single und Wohnzimmer sowie Küche als gemeinsame, soziale Treffpunkte o Generation "60+": Zwei nebeneinanderliegende Zweizimmerwohnungen mit interner Verbindung oder ein gemeinsames Wohnzimmer als verbindendes Element o Arbeiten und Wohnen: Ein an die Wohnung angrenzendes Büro, getrennte Eingänge zu Wohnung und Büro bei bestehender interner Verbindung

Infrastruktur

Durch verschiedenste Geschäfte entlang der Simmeringer Hauptstraße, Lebensmittelmärkte, Apotheke, Post und Banken in der näheren Umgebung ist eine gute Infrastruktur gewährleistet. Kindergarten, Volks-, Haupt- und Mittelschule, das Hallenbad Simmering sowie Sportplätze sind leicht erreichbar. Mit der Buslinie 73A ist man innerhalb kürzester Zeit bei der U3 Haltestelle Simmering. In 5 Minuten erreicht man den Autobahnknoten Schwechat.

Bauträger:

o "Projekt Kaiserebersdorfer Straße" Bauträger GmbH. Neues Leben Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft reg. Gen.m.b.H. o EBG Gemeinnützige Ein- und Mehrfamilienhäuser Baugenossenschaft reg. Gen.m.b.H. o Mischek o Neue Heimat Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft Ges.m.b.H.

o Projektinformationen: Wohnservicce Wien - http://www.wohnservice-wien.at/, Tel.: 01/24 503-100 (Mo - Fr 8.00 bis 20.00 Uhr) oder Mischek - http://www.mischek.at/index.html , Tel.: 01/89 00 639 (Di - Fr 13.00 bis 18.00 Uhr)

(Schluss) gmp

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerd Millmann-Pichler
Tel.: 4000/81 869
mil@gws.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015