Luxemburgischer Landwirtschaftsminister und Vorsitzender des EU-Agrarministerrates Fernand Boden - Starreferent am Eröffnungstag der 52. WINTERTAGUNG: "STRATEGIEN FÜR DEN LÄNDLICHEN RAUM"

14. Februar im Auditorium Maximum der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien

Wien (OTS) - Neben zahlreichen renommierten Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft zeichnet der luxemburgische Landwirtschaftsminister Fernand Boden als Hauptreferent neben Landwirtschaftsminister Josef Pröll und Präsident Rudolf Schwarzböck den Eröffnungstag der internationalen Veranstaltung Wintertagung 2005 an der Wirtschaftsuniversität Wien in Wien als Referent aus. Der Tag der Agrarpolitik steht im Zeichen der Neukonzeption der "Ländlichen Entwicklung".

Ab 2007 wird das neue Programm zur Förderung der Entwicklung des Ländlichen Raumes ein wichtiges Instrument neben der ersten Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik und damit eine wesentliche Grundlage für die agrarwirtschaftliche Entwicklung aller 25 Mitgliedstaaten innerhalb der EU darstellen. Es geht darum, die strategischen Elemente zur Flankierung der Land- und Forstwirtschaft unter Einbeziehung der GAP-Reform 2003 herauszuarbeiten.

Landwirtschaft und ländlicher Raum bedingen sich wechselseitig, dadurch ergibt sich die Frage nach einer politischen Strategie und welche Maßnahmen für die Landwirtschaft notwendig sind, damit sie die unternehmerischen, ökologischen und gesellschaftlichen Anforderungen im Sinne des europäischen Agrarmodells mit der umfassenden Multifunktionalität erfüllen kann. Unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen ist auch interessant, wie die EU letztlich die Balance zwischen den Maßnahmen für die Land- und Forstwirtschaft und jenen für den ländlichen Raum sieht, die in der Programmatik ebenfalls verankert sind.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Klenovec
Ökosoziales Forum Österreich
Tel.: 01/533 07 97-25
Fax: 01/533 07 97-90
Mail: klenovec@oesfo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001