BMF Hotline zur Flutkatastrophe eingerichtet

Wien (OTS) - Seit mehreren Tagen ist die Hotline des Bundesministeriums für Finanzen für Betroffene der Flutkatastrophe in Südostasien unter 0800 202 730 kostenfrei aus ganz Österreich werktags zwischen 08:00 und 17:00 Uhr erreichbar.

Um die Betroffenen der Flutkatastrophe bestmöglich zu unterstützen, treten weitere steuerliche Sonderbestimmungen (Flutkatastrophenerlass vom 12. Jänner 2005) mit sofortiger Wirkung in Kraft:

Der Erlass regelt: • Steuerliche Abzugsfähigkeit von werbewirksamen Geld- und Sachspenden im betrieblichen Bereich • Absetzbarkeit als außergewöhnliche Belastung: von

Ersatzbeschaffungskosten (Pauschalbetrag auch ohne Nachweis von tatsächlichen Kosten) sowie von Aufwendungen im Zusammenhang mit Kranken- oder Unfallheilbehandlungen

  • Gebührenfreie Ausstellung von Ersatzdokumenten
  • Schenkungssteuerfreiheit von Spenden die an die überlebenden

Opfer der Flutwellenkatastrophe 2004 und/oder an ihre Familien ausgezahlt werden

• Verfahrensrechtliche Bestimmungen wie z.B. Absehen von Folgen bei Fristversäumnissen

Individuelle Fragestellungen werden von den Experten der Hotline des BMF gerne beantwortet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Matthias Winkler
Kabinettchef
Tel.: (++43-1) 514 33 - 1440
Fax: (++43-1) 512 62 00
mailto: matthias.winkler@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001