OMV mit erstem Erfolg im Iran: Ölfund im "Mehr Block"

Erste Explorationsbohrung fündig - Testrate: rund 1.000 Barrels pro Tag - Zwei weitere Explorationsbohrungen für 2005 geplant

Wien (OTS) - Die OMV Aktiengesellschaft, Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern hat im westlichen Iran, in der Region Zagros, einen Ölfund getätigt. Die erste Explorationsbohrung der OMV (IRAN) onshore Exploration GmbH, einer 100% Tochter der OMV, wurde damit erfolgreich abgeschlossen. Die Bohrung wurde im "Mehr Block", einem Aufsuchungsgebiet von 2.500 km2 in der Provinz Khuzestan durchgeführt, und erreichte eine Tiefe von 4.148 Meter. Erste Produktionstests ergaben eine Rate von 1.040 Barrels pro Tag (bbl/d), mit 22 Grad API weist das Öl eine gute Qualität auf. Zur Konkretisierung des Fundausmaßes sind für 2005 zwei weitere Explorationsbohrungen geplant.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion: " Mit ihrem ersten Ölfund im Iran hat die OMV in dieser rohstoffreichen Region erfolgreich Fuß gefasst. Der Fund ist ein schöner Erfolg unserer Aktivitäten in diesem Land, unsere Leute im Iran leisten hervorragende Arbeit." Es zeige sich, dass der weltweite Einsatz modernster Aufsuchungstechnologien Früchte trage, ergänzte Langanger.

Zwei weitere Bohrungen geplant

Die OMV ist im Mehr Block Betriebsführer eines internationalen Konsortiums und hält einen 34% Anteil. Die spanische Repsol YPF und die chilenische Sipetrol halten jeweils 33%. Im laufenden Jahr wird verstärkt daran gearbeitet, das Fundausmaß mit weiteren Bohrungen zu konkretisieren.

Internationale E&P Aktivitäten

Die OMV verfügt derzeit über fünf E&P Kernregionen: Donau - Adria Raum, Britische Nordsee, Mittlerer Osten, Nordafrika, Australien/Neuseeland. Nach dem Abschluss des Erwerbs von 51% an der rumänischen Petrom fördert die OMV insgesamt rund 340.000 Barrel Öl Äquivalent pro Tag (boe/d) und verfügt über Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe.

Hintergrundinformationen:

OMV im Iran:

Die OMV ist seit 2001 im Iran in der Region Zagros tätig.
Im April 2001 unterzeichnete das Unternehmen ein Abkommen mit der National Iranian Oil Company (NIOC) über vier Jahre Explorationstätigkeit (Öl- und Gassuche) in dieser Region, einem der weltweit vielversprechendsten Gebiete für Öl- und Gasvorkommen. Die Arbeiten konzentrieren sich auf ein 2.500 km2 großes Gebiet, den so genannten "Mehr Block". Die OMV operiert dabei als Leiter eines Konsortiums, in dem Repsol YPF (Spanien) und Sipetrol (Chile) zu je 33% beteiligt sind. Wie bei allen ihren internationalen E&P Aktivitäten setzt die OMV erfolgreich modernste Technologien ein. Im Bereich Exploration verfügt die OMV über international anerkanntes Know-How.

Zurzeit sind 33 Mitarbeiter für OMV Iran tätig, davon 6 Österreicher, 3 Expatriates, 24 Iraner.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von 7,64 Mrd EUR und einem Mitarbeiterstand von 6.137 im Jahr 2003 sowie einer Marktkapitalisierung von rund 6,5 Mrd EUR ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig mit dem Ziel den Marktanteil 2001 bis 2008 auf 20% zu verdoppeln. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 18 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich 41 Mrd m3 in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV besitzt integrierte Chemie- und Petrochemiebetriebe und ist zu 25% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der Econgas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.

Mit dem Abschluss der Übernahme der Aktienmehrheit an Petrom durch die OMV im Dezember 2004 entsteht der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von über 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 340.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.394 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 18%. Petrom wird in der Bilanz 2004 konsolidiert werden: Bereits für 2005 sollte die Petrom zum Ergebnis der OMV beitragen.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com
Investoren/Analysten: Ana-Barbara Kuncic
Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com
Internet: http://www.omv.com

Cubitt Consulting
Simon Barker Tel. +44 (207) 367-5119
E-mail: simon.barker@cubitt.com

Stuart Lennon Tel. +44 (207) 367-5113
E-mail: StuartL@cubitt.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001