EUROPPASS: Österreichisches LKW-Mautsystem besteht Praxistest

Heimische Unternehmen stellen System sehr gutes Zeugnis aus

Wien (OTS) - Nach dem ersten Jahr Echt-Betrieb erhielt das österreichische Mautsystem in einer landesweit durchgeführten Meinungsumfrage unter 225 führenden Transport- und Busunternehmen durchwegs gute bis sehr gute Bewertungen. Auch die Fakten für das Gesamtjahr 2004 sprechen für sich: Weniger als 2 Prozent Mautprellerrate bei 538 Mio. Mauttransaktionen und über 460.000 Fahrzeuge mit aktiven GO-Boxen auf Österreichs hochrangigem Straßennetz. Bezahlt wird die Maut überwiegend im Nachhinein mittels post-pay Verfahren per Tank- oder Kreditkarte.

Bestätigung und Ansporn

"Dieses Ergebnis ist für uns gleichzeitig Bestätigung und Ansporn noch besser zu werden. Das Zeugnis der heimischen Unternehmen sowie die Zahlen und Fakten aus einem Jahr Echt-Betrieb beweisen eindrucksvoll, dass Österreich derzeit über das effizienteste state-of-the-art Mautsystem weltweit verfügt", so Peter Newole und Giuseppe Palma, Geschäftsführer der EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH, eines Tochterunternehmens der italienischen Autostrade S.p.A, dem größten Mautbetreiber Europas.

Unternehmen sind informiert

"Vor allem kostenlose Service-Einrichtungen im Rahmen unseres Internet-Auftritts www.go-maut.at, die 24 Stunden am Tag verfügbar sind - wie etwa Mautkalkulator oder Self-Care Portal - werden sehr gut angenommen. Hinzu kommt, dass praktisch keine Unklarheiten über die österreichische LKW-Maut mehr existieren: rund 90% der Befragten fühlen sich "ausreichend informiert", lediglich 7% gaben einen mittelmäßigen Kenntnisstand an und nur 5% antworteten mit "weiß nicht"", so die Geschäftsführer weiter.

Service wird angenommen

Das "Self-Care Portal", ein rund um die Uhr zur Verfügung stehendes Service-Portal mit verschiedensten Dienstleistungsfunktionen wie "Abruf einer Einzelleistungsinformation", "Änderung des Zahlungsmittel" oder "Anruf eines automatischen Rückrufs des Call Centers" wird von 78% aller Unternehmen in Anspruch genommen; 18% gaben an, das Service noch nicht zu nutzen und 4% hatten sich noch nicht entschieden ("weiß nicht").

Die Frage "Wie zufrieden sind Sie mit dem angebotenen Service (Self-Care-Portal)" beantworteten mit "sehr zufrieden": 19%; mit "zufrieden": 59%, mit "mittelmäßig": 5% und lediglich 5% gaben an, dass Sie mit dem angebotenen Service nicht zufrieden gewesen seien. 2% waren noch unentschlossen.

Problemlose Abrechnung

Die Frage: "Funktioniert die Abrechnung der LKW-Maut?" beantworteten 88% aller befragten Unternehmen mit "ja"; 8% antworteten mit "nein", 1% mit "weiß nicht" und 3% gaben "sonstiges" an. Auf die Frage "Wie funktioniert der Betrieb der LKW-Maut?" antworteten 14% mit "sehr gut", 62% mit "gut", 15% mit "mittelmäßig" und nur 9% mit "schlecht". Besonders geschätzt wird die Möglichkeit, Einzelleistungsnachweise jederzeit zeitnah abzufragen, während in Deutschland diese Möglichkeit bislang nicht gegeben ist (monatliche Abrechnung).

Erfolg durch Zusammenspiel

"Mit einer Erfassungsrate von nahezu 100%, niedrigen Betreiberkosten, einem optimalem Kosten-Ertrags Verhältnis, einer benutzerfreundlicher Handhabung und klaren rechtlichen Regelungen, setzt das heimische System weiterhin Maßstäbe unter Europas Mautsystemen. 2004 wurden im Durchschnitt mehr als 1,47 Mio. Transaktionen täglich - mit Spitzenwerten bis zu 2,5 Mio. pro Tag -generiert. Möglich wurde diese eindrucksvolle Leistungsbilanz durch ein optimales Zusammenspiel des italienischen Autostrade-Konzerns mit heimischen Top-Unternehmen wie Kapsch TrafficCom, Raiffeisen Informatik Zentrum, Mastermanagement, Logotec und vielen anderen", erklärten die Geschäftsführer abschließend.

Weitere Informationen: www.go-maut.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rudolf Kaschnitz, Unternehmenskommunikation
EUROPPASS LKW-Mautsystem GmbH
Am Europlatz 1, A-1120 Wien
Internet: www.go-maut.at
e-mail: r.kaschnitz@europpass.at
Telefon: 0043 1 955 50 - 820
Fax: 0043 1 955 50 - 5100
Mobil: 0043 664 839 5004

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007