LH Haider: Runder Tisch zu EM-Stadion soll Lösung bringen

Geplante Regierungsklausur verschoben - Stadionprojekt hat Vorrang

Klagenfurt (LPD) - Wie Landeshauptmann Jörg Haider heute, Donnerstag, nach einem Koordinationsgespräch der Koalitionspartner mitteilte, werde die für diese Woche geplante Regierungsklausur in Bad Kleinkirchheim auf Montag, 24. Jänner 2005, verschoben. Der Landeshauptmann begründete dies damit, dass die dringliche Lösung des Projektes Klagenfurter EM-Stadion für das Land Kärnten derzeit oberste Priorität habe.

Statt der für morgen geplanten Regierungsklausur lädt der Landeshauptmann daher zu einem Runden Tisch zur Stadionfrage in die Landesregierung. "Wir werden uns mit allen Beteiligten zusammen setzen und gemeinsam nach einer raschen und guten Lösung suchen." An diesem Runden Tisch werden Landeshauptmann Jörg Haider, LHStv. Karl Pfeifenberger, LHStv. Peter Ambrozy, Landesrat Josef Martinz, die Vertreter der Stadt Klagenfurt - Bürgermeister Harald Scheucher, die Vizebürgermeister Mario Canori und Ewald Wiedenbauer - und von Bundesseite Sportstaatssekretär Karl Schweitzer sowie die Gutachter des Vergabeverfahrens teilnehmen.

Der Landeshauptmann zeigte sich zuversichtlich, dass im Zuge dieses morgigen Gipfels ein Konsens zustande komme, der die Zukunft des EM-Stadions und den Austragungsort Klagenfurt für die Fußball-EM 2008 sichere.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002