Onodi: Wasserwirtschaftsfonds bewilligt erneut 188 Vorhaben

Investitionen von über 100 Millionen Euro sind unverzichtbarer Motor der heimischen Wirtschaft

St. Pölten (SPI) - "Bei seiner heutigen Sitzung bewilligte der NÖ Wasserwirtschaftsfonds erneut zahlreiche wichtige Vorhaben. Mit den beschlossenen Förderungen werden nicht weniger als 188 dringende Projekte der Siedlungswasserwirtschaft in den Gemeinden verwirklicht werden können", zeigt sich die Geschäftsführerin des Fonds, NÖ-Gemeindereferentin LHStv. Heidemaria Onodi, erfreut über die Beschlüsse der heutigen Sitzung. 188 Vorhaben mit veranschlagten Investitionskosten in der Höhe von 101.054.263 Euro werden mit 14.251.021 Euro gefördert. "Der Wasserwirtschaftsfonds ist nicht nur von großer Bedeutung für die Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreiem Trinkwasser und die umweltschonende Abwasserentsorgung, sondern er ist auch ein unverzichtbarer Motor für die heimische Wirtschaft", so Onodi weiter.****

Im vergangenen Jahr wurden vom NÖ Wasserwirtschaftsfond insgesamt 751 Vorhaben mit einem Investitionsvolumen von rund 365 Millionen Euro mit Förderungen von ca. 53,2 Millionen Euro bewilligt. "Diese Zahlen unterstreichen eindrucksvoll die immense Bedeutung dieses Förderinstrumentariums für die NÖ Wirtschaft, die Gemeinden und letztlich jede einzelne NiederösterreicherIn! Die Versorgung mit sauberem Wasser zählt zu den wichtigsten Aufgaben der Infrastruktur", so Onodi.

Neben den 188 Bauvorhaben, davon 63 Wasserversorgungs- und 125 Abwasserbeseitigungsanlagen wurden auch für 62 bereits bewilligte Bauvorhaben Mehrerfordernisse in der Höhe von 423.995 Euro beschlossen. "Diese Vorhaben sind größtenteils Sanierungen nach den Hochwasserschäden 2002. Durch die verschiedensten unerwarteten Erschwernisse im Zuge des Baufortschritts wurden hier Mehrinvestitionen in der Höhe von rund 2,4 Millionen Euro notwendig. Diese wurden durch die Erhöhung der Fördersummen berücksichtigt", so Onodi abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003