Zum Inhalt springen

SPÖ-Neujahrskonferenz: Volkshilfe-Weidenholzer berichtet von überwältigender Hilfsbereitschaft

SPÖ große solidarische Kraft

Wien (SK) Von "überwältigender Hilfsbereitschaft" berichtete der Präsident der Volkshilfe Österreich, Josef Weidenholzer, am Mittwoch bei der SPÖ-Neujahrskonferenz. Besonderen Dank sprach er dabei auch der SPÖ aus, die die Hilfsaktionen engagiert unterstütze und die damit Österreich zeige, dass die SPÖ eine "große solidarische Kraft" sei. ****

Weidenholzer betonte, dass die größte zivile Katastrophe sehr viele bewege; es habe keinen Vorfall in Österreich gegeben, bei dem so viele Österreicher ums Leben gekommen sind. Die Volkshilfe sei in erster Linie in Sumatra, Sri Lanka und Südindien tätig und kümmere sich dort um alle Menschen, egal welcher Religionszugehörigkeit. Gemeinsam mit einer Partnerorganisation sei die Volkshilfe seit 26. Dezember aktiv. Weidenholzer schilderte, dass seine Organisation 14 Fischerdörfer betreue, in denen insgesamt 25 Prozent der Menschen ums Leben gekommen sind - "es ist eine gigantische Katastrophe".

Nun, so der Volkshilfe-Präsident, könne man langsam an den Wiederaufbau denken, wobei es konkret darum gehe, Häuser wiederherzustellen - ein Haus kostet etwa 1.000 Euro -, die Infrastruktur aufzubauen und Patenschaften zu initiieren. In Planung ist etwa auch eine Kinderpatenschaft gemeinsam von der Volkshilfe und den Kinderfreunden. Abschließend rief Weidenholzer auf, in der Unterstützung nicht nachzulassen und weiter gemeinsam Aktivitäten zu entwickeln. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004